Cleverns Nach vierwöchiger Pause sind die Bezirksliga-Basketballer der SG Cleverns-Sandel wieder in den Spielbetrieb eingestiegen. Nach dem Sieg vor vier Wochen gegen Brake war das Spiel gegen den Oldenburger TB ausgefallen, so dass eine sehr lange Pause entstand.

Doch wer gedacht hätte, dass das dem Spiel der SG schaden würde, sah sich am Sonnabendabend getäuscht. Die Friesländer siegten in einer packenden Partie gegen den Liganeuling vom TV Oldersum knapp mit 76:68.

Oldersum hatte bereits durch Siege gegen den SV Nordenham und den Oldenburger TB V auf sich aufmerksam gemacht, und zeigte sich als der erwartet schwere Gegner. Zudem mussten die Gastgeber aus Cleverns auf ihren erfolgreichsten Korbjäger Johannes Mundt verzichten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Von Beginn an bot sich den Zuschauern eine offene Begegnung, in der anfangs besonders die Gäste zu gefallen wussten. Sie ließen den Ball gegen die Zonenverteidigung der SG geschickt laufen und fanden so ein ums andere Mal ihre offenen Schützen, die oftmals trafen. So erspielten sie sich auch schnell eine erste Führung (14:9, 6. Minute).

Die Hausherren ließen sich jedoch nicht abhängen und beendeten das erste Viertel mit einem 12:6-Lauf, um den Rückstand zur ersten Viertelpause auf 17:20 zu verkürzen.

Im zweiten Abschnitt waren die Clevernser das aktivere Team. Gleich fünfmal netzte die SG von der Drei-Punkte-Linie ein und holte sich somit zur Halbzeit die Führung zurück. Beim Stand von 42:34 wechselten die Teams die Seiten.

Nach der Pause war wiederum der TVO das wachere Team. Es eröffnete das Viertel mit einem 10:5-Lauf, um auf 47:44 zu verkürzen (25.). Doch die SG fing sich wieder und ließ ein engeres Spiel nicht zu. Allerdings konnte sie sich auch nicht entscheidend vom Gast absetzen. Entsprechend knapp fiel das Ergebnis nach drei Vierteln aus (55:49, 30.).

Im letzten Viertel erhöhten die Gäste noch einmal den Druck in der Defensive und versuchten, ihre Schützen in der Offensive in Szene zu setzen. Jedoch hatten die SG-Akteure sich nun besser darauf eingestellt, und zeigten zudem eine starke Leistung in der Defensive, wodurch sie eine echte Aufholjagd der Gäste im Keim erstickten.

Spätestens nach einem erfolgreichen Dreier von Claas Kraft und einem Sprungwurf von Daniel Schönbohm war das Spiel entschieden (68:60, 38.). Der TVO hatte dem nichts mehr entgegenzusetzen und die SG ging als verdienter Sieger vom Platz.

„Die lange Pause hat uns gut getan. So konnten wir im Training intensiv an uns arbeiten, um die Stärken jedes Spielers besser einbringen zu können“, sagte Kapitän Andre Sjuts nach der Partie.

SG Cleverns-Sandel:Kraft 9/3, Oelfke, Eilers 12/1, Sjuts 14/1, Ja. Mundt 4, Horn 4, Schulze 18/2, Bil 13/3, Schönbohm 2 und Moritz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.