Jever Beim Tischtennis-Bezirksvorranglistenturnier in Jever haben sich die Gastgeber von ihrer besten Seite gezeigt – sportlich wie organisatorisch. Die Abwicklung des Spielgeschehens mit stolzen 563 Partien durch das Organisatorenteam um Dieter Jürgens (MTV Jever) und Thomas Bienert (TTG Nord Holtriem) verlief reibungslos. Auch die 132 Starter der Vereine aus dem Norden des Bezirksverbandes Weser-Ems konnten tolle Erfolge verbuchen. Auf gute sechs Podestplätze kamen am Ende die Aktiven aus Friesland/Wilhelmshaven.

Im weiblichen Nachwuchsbereich dominierte indes der Elsflether TB, der drei Turniersiege stellte. Damaris Radu aus der talentierten Tischtennis-Familie Radu gewann bei den Mädchen, obwohl sie sich nur als Gruppenzweite hinter ihrer jüngeren Schwester Sara, die am Ende hinter Renska Rohlfs (SV Ochtersum) Dritte wurde, für die Endrunde qualifiziert hatte. Alessa Hera von Blau-Gelb Wilhelmshaven wurde Siebte, Annika Mast (TuS Oestringen) und Jenny Xu teilten sich Rang elf.

Bei den A-Schülerinnen triumphierte in Mareike Schneider ebenfalls ein Talent aus Elsfleth – sogar ohne Satzverlust. Jenny und Heidi Xu (Heidmühler FC) wurden Vierte bzw. Neunte. Alea Augustin vom TuS Sande beendete das Turnier auf Rang 15. Sühedda Basyigit untermauerte mit ihrem Erfolg bei den Schülerinnen B die Elsflether Dominanz. Sie distanzierte Daria Finger (SuS Emden) und Sofia Stefanska (TuS Horsten). Alea Augustin holte in dieser Konkurrenz einen unglücklichen siebten Platz. Trotz starker 6:2 Spiele in der Gruppe verpasste sie den Einzug in die Endrunde um Haaresbreite. Sanja Oltmanns (Eintracht Sengwarden) belegte Rang 13. Bei den C-Schülerinnen siegte Justina Brecht (TTC Remels).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Konkurrenz der männlichen Jugend entschied Hendrik Biele (TuS Sande) für sich. Nach 8:0 Siegen in der Gruppenphase konnte er sich sogar eine knappe Fünf-Satz-Niederlage gegen Christopher Robin Jürgens (BW Bümmerstede) erlauben, der hinter Fynn Lohre (SV Ochtersum) Dritter wurde. Janek Hinrichs (MTV Jever) musste sich den beiden Top-Platzierten geschlagen geben und landete auf Rang fünf. Hannes Biele (TuS Sande) wurde mit vier Siegen Elfter. Nachwuchstalent Malte Melchers (MTV Jever) konnte immerhin einen Sieg verbuchen – ein Achtungserfolg für den jungen Spieler, der noch bei den A-Schülern startberechtigt ist und dort auch voll überzeugte.

Nach einer starken 7:2-Bilanz in der Gruppenphase drang er in die Endrunde vor und sicherte sich dort den Bronzerang. Dem Zweitplatzierten Nick Janßen (TTC Remels) unterlag der junge MTVer unglücklich, und auch dem späteren Sieger verlangte Malte Melchers alles ab.

Eric Stolle aus dem Niedersachsenliga-Quartett des MTV Jever dominierte diese Klasse. Ganze drei Satzverluste bedeuteten einen unangefochtenen Ranglistenturniersieg. Thorsten Grimm (TuR Eintracht Sengwarden) kam auf den fünften Platz, Vereinskollege Jan Droste teilte sich Rang 13 mit Erik Mast (TuS Oestringen). Timo Heider und Bogdan Zenin (beide Heidmühler FC) landeten gemeinsam auf dem 15. Platz.

Bei den Schülern B schaffte es Erik Mast dann auf das Podium. Nur zwei Niederlagen bedeuteten Rang drei für den Oestringer. Frederik Wessel (Eintracht Sengwarden) wurde Zweiter hinter Hendrick Hicken von der TTG Nord Holtriem. Nikodem Wydra (Heidmühler FC) siegte immerhin dreimal und landete im Endklassement gemeinsam mit dem tapfer kämpfenden Sebastian Kronberg auf dem 15. Platz. Joel Kostelnik, zweiter HFCer im Feld, konnte den Wettkampf derweil nicht beenden.

Im Feld der Jüngsten sicherte sich Mathis Kohne (Tura Oldenburg) den Gesamtsieg knapp vor Keno Andreeßen (Heidmühler FC), der nach einer ganz starken Gruppenphase gegen den Oldenburger seine einzige Niederlage quittieren musste. Im Mittelfeld der Schüler C platzierten sich Florian Hackbarth (TuS Sande/7.) und Melvin Twele (TuS Dangastermoor/9.). Die Plätze 13 und 15 holten Mirco Feil (Blau-Gelb Wilhelmshaven) und Philipp Wydra (Heidmühler FC).

Die beiden Erstplatzierten jeder Konkurrenz sind nun beim Endranglistenturnier in Westerholt am 12. und 13. Juli startberechtigt. Auf Hendrik Biele warten dort neben Lenard Budde (BW Borssum) auch Christian Mesler und Oliver Reeßing (beide MTV Jever), die für die männliche Jugend vorab nominiert wurden. Ebenfalls am Start sein wird Kristof Sek. Der Neu-Jeveraner siegte souverän (noch im Dress des STV Sedelsberg) bei der Süd-Vorrangliste.

Beim Endranglistenturnier der A-Schüler treffen die vorab nominierten MTVer Oliver Reeßing und Janek Hinrichs auch auf Teamkollege Eric Stolle, während Christian Mesler bereits für die Landesranglistenturnier freigestellt wurde. Auch die B-Schüler Tim Bohnen (MTV Jever) und Thorsten Grimm (Eintracht Sengwarden) standen bereits vorab als Teilnehmer des Endranglistenturniers fest.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.