Schweinebrück Packende Wurfduelle auf Asphalt: Bei der Einzelmeisterschaft im Straßenboßeln des Kreisverbandes Friesische Wehde zeigten die männlichen Jugend-Klassen mit der Gummikugel und die weiblichen Klassen mit der Holzkugel ihr Können. Derweil griffen die Werfer der männlichen E-Jugend beim ersten Teil der Titelkämpfe zur Holzkugel.

Grund: Die Jungen und Mädchen der E- und F-Jugend werfen ohnehin nur mit dem kleineren Wurfgerät. Aus diesen beiden Altersklassen fahren auch die ersten Sechs zur Landesmeisterschaft, sonst nur die Medaillengewinner.

In der männlichen A-Jugend betrug die Siegesweite von Timon Benicke (Ruttel) 1409 Meter nach zehn Wurf. Vizemeister wurde Malte Albers (Ruttel/1370 m) vor Michel Cordes (Bredehorn/1365 m). Mit der Eisenkugel holte sich Malte Albers dank 1180 Metern Gold, gefolgt von Arne Bohlken (Grabstede/1045 m) und Maik Baumann (Bentstreek/1026 m).

Die B-Jungen liefen den A-Jugendlichen den Rang ab. Mit der Gummikugel triumphierte Nils Blenke (Zetel/Osterende) mit der Rekordweite von 1510 Metern. Silber ging an Tomek Stark (Ruttel/1423 m). Der Drittplatzierte Julian Krettek (Grabstede/1376 m) wäre bei der A-Jungen noch Zweiter geworden.

Mit Blick auf die Europameisterschaft im kommenden Jahr mit dem Qualifikationswerfen griffen diesmal auch die B-Jugendlichen zur Eisenkugel. Hier betrug die Siegerweite von Patrick Renken (Ruttel) 1229 Meter. Auch er toppte die Bestleistung der A-Jugendlichen. Zweiter wurde Daniel Block (Schweinebrück/1173 m) vor Nikas Alberts (Grabstede/1067 m).

Bei den C-Jungen lagen drei Rutteler vorn. Es gewann Thorben Heyne (1354 m) mit fast 150 Metern Vorsprung. In der D-Jugend siegte Jamel Schweigat (Grabstede/850 m) mit sieben Metern Vorsprung vor Bernd Spechtels (Ruttel/ 843 m). Bei den E-Jungen gewann Luke Hauber (Schweinebrück/804 m) mit einem Vorsprung von 100 Metern.

In der weiblichen A-Jugend wurde Anouschka Mönck aus Grabstede mit 1145 Metern ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie siegte vor Anna-Lea Frickel (Osterforde/1019 m) und Wiebke Eilers (Grabstede/971 m). Die B-Jugendliche Tomma Heyne (Ruttel) legte für Gold 1000 Meter vor. Der Vorsprung vor der ersten Verfolgerin betrug fast 100 Meter.

Die weiteren Goldgewinnerinnen waren die C-Jugendliche Jenny Struß (Zetel/Osterende/952 m), die D-Jugendliche Emily Köhler (Schweinebrück/759 m) und die F-Jugendliche Liz Quathamer (Schweinebrück/632 m).

Am kommenden Wochenende folgt Teil zwei der Meisterschaften. Die Mädchen greifen dann zur Gummi-, die Jungen zur Holzkugel. Das Eisenwerfen der Mädchen findet bereits am Freitag statt.


Mehr Ergebnisse unter   www.kv-friesische-wehde.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.