SILLENSTEDE Der Schützenverein Sillenstede hat ein neues Königshaus. Das Jahresfest der Schützen wurde am Sonnabend im Vereinslokal Ohmstede gefeiert. Neuer Schützenkönig wurde Christian Drossel, der nun als „Christian, der II.“ regiert. Zu seinem Adjutanten berief er in Wolfgang Tammen einen sehr erfahrenen Schützen. Dieser hätte ihm fast die Königswürde streitig gemacht: er lieferte den besten Schuss nach dem König auf die Scheibe ab und bekam dafür die entsprechende Auszeichnung.

Neuer Schützenkaiser ist Heinz-Egon Apel, der zusätzlich auch den Seniorenpokal errang.

Der Festabend begann mit den Schießwettbewerben auf den Ständen der Schützen im Vereinslokal. Aus den Reihen der etwa 30 Aktiven waren zwölf Schützen zum Wettkampf um die Königswürde angetreten. Sportleiter Bernd Horstmann und Vereinspräsident Reinhard Hahn leiteten den Wettbewerb, der zügig abgeschlossen war. Kurz darauf wurde zur Proklamation gerufen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wegen des schlechten Wetters, das ohnehin nur wenige Bürger vor die Türen gelockt hatte, verzichteten die Schützen diesmal auf den traditionellen Marsch und die Proklamation des neuen Königshauses vor dem alten Rathaus. Traditionell verfolgt eine größere Zahl von Bürgern den Amtswechsel der Schützen.

So mussten Vorjahreskönig Jann Mühlena und sein Königshaus vor dem Vereinslokal in der Ortsmitte Abschied von den Königswürden nehmen, nachdem der Vereinspräsident die Schützen, die Spielleute des Trommler- und Pfeiffercorps und Einwohner des Ortes begrüßt hatte. Das Trommler- und Pfeiffercorps umrahmte die Königsproklamation musikalisch.

Dann hieß es „Wegtreten zum Festabend“. Im Vereinslokal gab es wie im Vorjahr den geselligen Kommers, bei dem die neuen Majestäten gebührend gefeiert wurden. Auf den traditionellen Festplatz mit Fahr- und Verkaufsgeschäften sowie auf den Umzug durch den Ort verzichten die Schützen in Sillenstede seit einigen Jahren. Finanzielle Gründe zwangen dazu.

Der nächste Höhepunkt kommt für die Sillensteder Schützenfamilie jedoch bereits Ende August, wenn die neuen Majestäten zum beliebten Königsfrühstück in das Vereinslokal rufen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.