Schortens 37 Jahre nach seiner Gründung ist die Mitgliederzahl des Schützenvereins Sande mit 95 Personen erstmals nur noch zweistellig. Der Trend ließ sich nicht vermeiden, stellte Präsident Manfred Ideus in der Jahreshauptversammlung mit Bedauern fest. Es sei immer schwieriger, Nachwuchs zu interessieren. Immerhin standen neun Austritten noch vier Beitritte, darunter die von zwei Schülern und einer Jugendlichen, gegenüber.

Das Vereinsjahr sei aber sportlich wie wirtschaftlich recht erfolgreich verlaufen: Der Verein habe seine Position als Leistungsträger bei den Sportschützen des Jeverlands behauptet und erstmals nach fünf „miesen“ Jahren im Vereinsheim wieder ein Plus erwirtschaft.

Jugendleiterin Angelika Wolff und Heike Friebe zeichnete Ideus für besondere Dienste aus. Gertrud und Helmut Kickner erhielten bronzene Ehrennadeln für zehnjährige Zugehörigkeit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sportliche Erfolge konnte Sportleiter Frank Deters nachweisen. Jeweils vier Mannschaften nahmen an den Rundenwettkämpfen in Friesland-Süd und Nord teil. Sie kehrten mit vier Pokalen heim und sicherten sich weitere gute Plätze. Gute Plätze gab es auch bei den Kreismeisterschaften und den Meisterschaften auf Bezirks- und Landesebene. Manfred Woff und Andreas Tieste waren siegreich und Tieste qualifizierte sich für die Deutsche Meisterschaft seiner Altersklasse. 16 Schützinnen und Schützen kämpften um die Königswürde im eigenen Verein und mehrere andere Vereine nutzten den Schießstand für eigene Wettbewerbe.

Laut Jugendleiterin Angelika Wolff wurde der Nachwuchs gemeinsam mit Jugendlichen und Schülern des Schützenvereins Jever in drei Mannschaften bei den Osterjugendtagen aktiv. Der Erfolg könne sich sehen lassen: Die Schüler schafften die Plätze zwei und drei und die Jugend Platz drei. Ohne Erfahrung fuhren drei Schüler erstmals zur Bezirksmeisterschaft. Sie kamen auf Plätze im Mittelfeld der 27 Bewerber. Bei der Landesmeisterschaft mussten sie sich unter 62 Teilnehmern mit hinteren Plätzen begnügen. 20 Sander Kinder nahmen am Ferienpassschießen mit dem Lichtpunktgewehr teil.

Die Versammlung entlastete den Vorstand einstimmig. Für Harald Neubert, der nicht mehr kandidierte, wurde Helmut Kickner als Vizepräsident gewählt. Durch Wiederwahl blieben die anderen Ämter weitgehend besetzt.

Bis zum 21. November dauert nun das Schweinepreisschießen. Am 23. November um 19 Uhr folgt ein Haxenessen mit Sparfachleerung. Präsident Ideus, der zugleich Präsident des Sportschützenkreises Jeverland ist, lud abschließend zum Kreiskönigsball am 24. November bei Schlimgen in Roffhausen ein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.