Schortens Da steht er an der Startlinie, blickt ernst drein und schüttelt leicht den Kopf in Richtung seiner Mutter. Erik vom MTV Wittmund mag beim Schülerlauf über die Englische Meile gar nicht starten. „Normalerweise läuft er immer mit seiner besten Freundin zusammen. Aber hier laufen Mädchen und Jungen ja getrennt. Das passt ihnen beiden nicht“, sagt seine Mutter. Sie ist vor dem Start fast noch aufgeregter als ihr siebenjähriger Sohn.

Doch dann ertönt der Startschuss – und Erik flitzt genau wie die anderen los. Und seine Mutter muss sich beeilen, um zum Zieleinlauf am Bürgerhaus zu kommen.

1819 Läuferinnen und Läufer – die jüngsten gerade mal zwei Jahre alt, die ältesten Ü80 – haben ein spannendes Lauffest in Schortens gefeiert. Und wer von den Zuschauern die Starts miterleben wollte, hatte ebenfalls einiges zu laufen – die Startpunkte des Jever-Fun-Laufs sind an verschiedene Punkte der Innenstadt verlegt. DRK und Freiwillige Feuerwehr, DLRG, THW, viele freiwillige Helfer und Polizei sicherten die Laufstrecken ab.

Lesen Sie auch:
Kenianer flitzen in Schortens wieder allen davon
Jever-Fun-Lauf
Kenianer flitzen in Schortens wieder allen davon

„Was für ein tolles Lauffest“, schwärmt eine Schortenserin. Denn überall in den Vorgärten entlang der Strecke und auf den Straßen herrscht Partystimmung. Nachbarschaften und Freundeskreise haben Tische, Bänke und den Grill unter Pavillons an die Laufstrecke gestellt und feuern die Läufer fröhlich an.

Viele jubelten so auch einen Geburtstagsgruß für Svea: Sie wurde beim Fun-Lauf 14 Jahre alt und startete im Team der Rettungshaie der DLRG Schortens-Jever über die fünf Kilometer.

Lesen Sie auch:
Blaue Woge überläuft Schortens
Lauf Geht’s-Teilnehmer Beim Jever-Fun-Lauf
Blaue Woge überläuft Schortens

Als Überraschungsgast am Streckenrand sorgte Peter Torkler für emotionale Momente bei den Organisatoren des Heidmühler FC. Nachdem er zwei Jahre lang mit extremen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte, konnte der Mit-Organisator der ersten Stunde am Samstagabend erstmals wieder dem Jever-Fun-Lauf beiwohnen. Er wurde während des 10-km-Laufs insbesondere von Chef-Organisator Rudi Budweg und Moderator Jochen Heringhaus herzlich begrüßt und umarmt.

Die hohen Temperaturen, auf die sich die 30 Helfer des DRK eingestellt hatten, blieben zwar aus, mit „Kreislauf“ hatten die Helfer dennoch mehrfach zu tun.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.