WESERMARSCH Die Schleuderballspieler scharren mit den Stollenschuhen – diesmal aber mit einem verzögerten Start in der Landesliga. Grund dafür sind die Europameisterschaften der Friesensportler vom 17. bis zum 20. Mai in Pesaro/Italien. Etliche EM-Teilnehmer aus dem Landesverband Oldenburg sind auch in Schleuderball-Teams der Landesliga aktiv. Da das Risiko einer Verletzung im Spielbetrieb ausgeschlossen werden soll, startet die Landesliga erst am 25. Mai durch. Die anderen drei Männerstaffeln legen an diesem Freitag los.

Bei den Männern ist die Anzahl der Teams mit 32 Mannschaften konstant geblieben. In der Landes- und Bezirksklasse sind acht Teams vertreten. Nur sieben Mannschaften treten in der Bezirksliga an, neun Teams messen sich in der Kreisklasse.

Landesliga: Hier ist Titelverteidiger Mentzhauser TV der Gejagte. Auf zwei Positionen wurde das Team verändert. Routinier Frank Bölts und Marcel Brunken gingen in die Zweite. Die Youngster Ludger Ruch und Hendrik Rüdebusch senken nun den Altersdurchschnitt der Ersten.

Den Thron wieder besteigen möchte der Ex-Meister BV Reitland um Hauptfänger Hauke Freese. Vom Ligakonkurrenten Schweewarden kamen Mirko Haar sowie Christian Sandkuhl und sollen für Schwung bei den Reitlandern sorgen. Abteilungsleiter Torsten Hack hält sich zur Aufstellung aus taktischen Gründen bedeckt. In der Vorbereitung wurde ein umfangreiches Trainingspensum absolviert.

Gespannt darf man sein, wie Seriensieger TuS Grabstede abschneidet. Da die Friesländer diesmal mit zwei Teams vertreten sind, hängt vieles vom Mannschaftsgefüge ab. Die Erste wurde verjüngt, und die Zweite als Aufsteiger spielt jetzt mit den erfahrenen Thore Fröllje, Gerd Borchers, Mark Töben und Klaus Hinrichs. Sie dürften die Klassen halten können.

Dem TSV Abbehausen traut man eine Rolle unter den ersten Vier und damit die Qualifikation für die Landesmeisterschaft zu. Auch der BV Grünenkamp um Mannschaftsführer Andreas Stindt gibt sich selbstbewusst: „Wir wollen Platz vier angreifen und den einen oder anderen ärgern.“

Den Klassenerhalt peilt der TV Schweiburg um Erik Diekmann an. Durch einen Aderlass wird dieses Vorhaben für den TV Schweewarden indes schwer. Mannschaftsführer Torben Freese: „Wir werden gleich mit dem Rücken zur Wand stehen, trotz dieser Voraussetzungen das Ganze aber locker angehen.“

In der Saison 2011 gab es in der Bezirksliga, der Bezirksklasse und der Kreisklasse viele Überraschungen. Abwarten muss man, wie sich die Auf- und Absteiger zurechtfinden.

Bezirksliga: Hier könnte Absteiger AT Rodenkirchen oben mitspielen und den direkten Wiederaufstieg anpeilen. Eine gute Rolle traut man den Ex-Landesligisten SV Altenhuntorf und Mentzhauser TV II zu. Wie sich der TV Neustadt zurechtfindet, bleibt abzuwarten. Ein Mittelfeldplatz ist wohl drin. Das gilt auch für den TSV Abbehausen II. Wie im Vorjahr wird der BV Salzendeich um den Klassenerhalt kämpfen. Neuling Mentzhauser TV III hat das Ziel, die Staffel zu halten. In dieser gehen nur sieben Teams an den Start, weil Schweewarden seine Zweite zurückgezogen hat.

Bezirksklasse: Bei der Titelvergabe dürfte Absteiger BV Waddens ein Wörtchen mitsprechen. Vizemeister Kreuzmoor weist ein großes Leistungsgefälle auf. Wegen personeller Probleme steht der SV Rittrum vor einer schweren Saison. Der stark besetzte TV Altjührden kann jeden schlagen. Reitlands Zweite darf sicherlich nach oben schielen. Im gesicherten Mittelfeld dürfte sich der SV Altenhuntorf II einreihen. Erneut den Klassenerhalt sichern will der BV Grünenkamp II. Das Unternehmen Klassenerhalt peilt auch Aufsteiger Oldenbroker TV an.

Kreisklasse: Anwärter auf den Titel sind Absteiger TuS Grabstede III und SV Altenhuntorf III. Wieder zurück ist der TV Schweiburg II.

 Spielberichte der Schiedsrichter an: Ernst-Ulrich Rach, Am Tannenkamp 7, 26935 Stadland-Rodenkirchen

 Ergebnisse und Kurzinfos von den Spielen erhält Pressewart Wolfgang Böning (wolfgang.boening@t-online.de)

 @   http://www.sip-schleuderball.de

Im Schleuderballweitwurf wird die Bezirksmeisterschaft am Sonnabend, 5. Mai, statt in Rodenkirchen nun in Mentzhausen ausgetragen. Geworfen wird von 9 bis 12 Uhr in 16 Altersklassen. Kurzfristige Anmeldungen nimmt Bezirksfachwart Udo Marquard noch bis zum 30. April entgegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.