+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Grenzwert von 35 überschritten
Maskenpflicht in Oldenburger Innenstadt ab Dienstag

JEVER JEVER/LR - Bei den Jeveraner Skat-Spielern laufen die Vorbereitungen für das mit Spannung erwartete 15. Städte-Skat-Turnier in Zerbst am 29. und 30. Juli auf Hochtouren. Im Gasthof „Zur Linde“ trafen sich jetzt 44 Skatspieler, darunter 41 Herren und drei Damen, zu einem Trainingsturnier.

Dabei herrschte tolle Stimmung, schließlich ging es auch darum, die freien Plätze in der Mannschaft festzulegen, mit der der Kiebitzpokal erneut nach Jever geholt werden soll. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde an den Tischen im Gasthof „Zur Linde“ kräftig gereizt.

Nach zweimal 36 Spielen stand der beste Spieler des Trainingsspiels fest. Georg Janssen konnte sich am Ende mit 2206 Spielpunkten gegen Ewald Scholz (2183) durchsetzen. Auf den weiteren Plätzen folgten Kurt Nittel (1888), Franz Bodewig (1884) und Rolf Freigang (1883).

Bei den Damen erzielte Erika Boczian mit 1599 Punkten die höchste Punktzahl. Zur Ausspielung kamen 29 Geldpreise. Die Jeveraner Skatspieler sind sicher, eine schlagkräftige Mannschaft nach Zerbst schicken zu können. Für die Busfahrt gibt es noch freie Plätze. Wer Interesse hat, meldet sich bis 15. Juli unter Tel. 04461/72173 bei Manfred Sabrautzky.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.