Schillig 849 Starter beim 16. Friesencross in Schillig, 67 mehr als im vergangenen Jahr – davon 342 beim 10-Kilometer-Watt-Strand-Lauf: Das Orga-Team vom MTV Hohenkirchen war etwas überrascht vom Run auf den Lauf – so mussten bei den Nachmeldungen handgeschriebene Startnummern vergeben werden.

Die jungen Sieger des 16. Friesencross in Schillig

Bambini-Lauf: Mädchen: 1. Joy Kluge, TV Bohmte 1:42; 2. Leonie Heils, Team Kuttergasse; 3. Luisa Fenneis Jungen: 1. Max Schulte-Göbel, Kirchhörder SC 1:47; 2. Jonas Beckmann, 3. Fin Lorenz. 1000-Meter-Lauf: Mädchen: 1. Felina Thieke, 4:24; 2. Julienne Heidmann, LG Wilhelmshaven; 3. Mayla Groß, TSV Bayer Uerdingen. Jungen: 1. Leo Elss, SG Sulzbachtal 3:54; 2. Tjark Grunwald, TSV Materloh; 3. Sven-Jannik Schnor, GVO Oldenburg.

2000-Meter-Lauf: Mädchen: 1. Carina Ceronio, TSR Olympia Wilhelmshaven 8:50; 2. Louisa Elss, LSG Saarbrücken-Sulzbachtal; 3. Jeike Manning. Jungen: 1. Jonas Dieken, MTV Hohenkirchen 8:15; 2. Elias Lahne, 1. FC Köln; 3. Brian-Nikolas Slomma.

„In diesem Jahr müssen wir mit Sicherheit nicht abbrechen“, hatte der gute gelaunte MTV-Vorsitzende Uwe Frerichs schon um die Mittagszeit konstatiert: 2018 war der Friesencross gegen 18 Uhr wegen eines heftigen Gewitters vorzeitig beendet worden. Doch 2019 schien die Sonne vom strahlend blauen Himmel, bei rund 30 Grad Lufttemperatur wehte ein leichter Wind und sorgte für Kühlung.

Dennoch waren die zehn Kilometer eine Herausforderung für die Läufer: „Gegen die Temperaturen hat auch der frische Wind von der See nicht wirklich geholfen“, sagte NWZ-Redakteur Christian Quapp, der die Strecke bewältigt hat: „Im Watt ging es den größten Teil über relativ festen Boden, aber auch durch einige Priele. Nur an wenigen Stellen verschwanden Laufschuhe und Knöchel im Schlick.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gefühlt war die Strecke bis zum Wendepunkt in diesem Jahr besonders lang für die Läufer: Minsener Oog schien zum Greifen nah. „Rückenwind gab es erst auf den letzten zwei Kilometern, die mit dem Anstieg über den tiefen Sandstrand aber auch noch mal eine pulssteigernde Strecke bereit hielten. Ohne die anfeuernden Rufe aus dem Publikum hätte hier wohl noch mancher Läufer schlapp gemacht“, meint Christian Quapp.

Mit einer Zeit von 1:07:17 wurde er in der Gesamtwertung 195., in seiner Altersklasse M40 aber 28. Die schnellste Zeit lief Paul Kaden mit 39:51. Mit Applaus und Trommelklängen von der Sambaschule Eversten wurden die Läufer im Ziel begrüßt.

Durch jede Menge Applaus und Getrommel waren auch die Kinder und Jugendlichen angefeuert worden, die ab 12 Uhr in drei Läufen gestartet waren: Die Kleinsten – Jahrgang 2017 – bewältigten die 400 Meter des Bambini-Laufs zum Teil an der Hand oder auf dem Arm von Mama und Papa. Die etwas größeren Bambini rannten die Strecke in Windeseile. Und der Stolperer samt Sturz beim Start auf die Wiese hat mittlerweile Tradition beim Kinderlauf – keiner tut sich weh, sondern steht auf und läuft weiter.

Um den 1000-Meter-Schülerlauf zu entzerren, hatte der MTV erstmals einen Lauf über 2000 Meter für Mädchen und Jungen bis 16 Jahre organisiert. 79 Jugendliche – darunter auch der siebenjähriger Jonas Erke als jüngster Läufer bewältigten den Rundkurs, der zweimal über den Strand führte.

Video

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.