Sande Nach einer langen Winterpause steigen an diesem Sonnabend die erste Frauen- und die erste Männermannschaft des TuS Sande wieder ins Geschäft ein. Beide Teams plagen Personalsorgen, in beiden Fällen betrifft das das Ehepaar Fengler.

Die Frauen müssen ab 14 Uhr in der heimischen Klaus-Bünting-Halle gegen den MTV Hattorf auf Meike Fengler verzichten, die im März Nachwuchs erwartet. Und bei den Männern wird Sebastian Fengler zwei Stunden später gegen die SF Oesede II zwar aufgestellt, um ein Aufrücken der Mannschaft zu verhindern, seine Spiele aber kampflos abgeben.

Schon in der Vorrunde hatte Abteilungsleiter Frank Black verlauten lassen, dass es in der Frauen-Oberliga wegen Fenglers bevorstehender Schwangerschafts-Pause vor allem um genügend Punkte gehe, um nicht in Abstiegsgefahr zu geraten. Renska Rohlfs und – wie jetzt gegen Hattorf – Vanessa Black sollen Fengler vertreten.

Die Gäste stehen zwar auf dem letzten Tabellenplatz, sind aber nicht ungefährlich. Oben ist Hattorf mit der ehemaligen Zweitligaspielerin Nicole Bartkowski, vor allem aber der Linkshänderin Jennifer Mulgrew (19:9 Siege), konkurrenzfähig besetzt. Achillesferse der Gäste war bisher, wie auch beim Sander 8:5-Erfolg im Hinspiel, das untere Paarkreuz mit den 15- und 17-jährigen Schwestern Lara und Kim Roland. Gerade Letztere hat aber im ersten Rückrundenspiel mit zwei Siegen klare Aufwärtstendenz gezeigt.

Nicht nur konkurrenzfähig, sondern dominant war bisher SF Oesede II in der Männer-Landesliga. Gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer dürfte es für den Gastgeber aus Sande kaum etwas zu holen geben. Nominell ist Frank Black in die zweite Mannschaft des TuS gerutscht. Da Oliver Lindner aber weiterhin nicht zur Verfügung steht, gehört Black weiter zum Stamm der Ersten.

Sebastian Fengler möchte gegen den Tabellenführer mit seiner Knieverletzung, die sich als deutlich langwieriger als gehofft entpuppt hat, kein Risiko eingehen. „Es wird zwar besser, ein Einsatz wäre aber jetzt zu früh. Ich will lieber für die kommenden Spiele fit werden“, erklärte er.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.