FRIESLAND Der MTV Jever holt den ersten doppelten Punktgewinn der Saison. Der TuS Sande I bleibt auf Titelkurs.

Von Hans-H. Schrievers FRIESLAND - Die Tischtennis-Spielerinnen des TuS Sande I zogen sich in der letzten Serie aus der Oberliga in die Landesliga zurück. Dort bestimmen sie inzwischen deutlich das Geschehen. Durch den 8:3-Sieg beim TTSV Delmenhorst sicherten sie zudem der eigenen Reservemannschaft die weitere Klassenzugehörigkeit. Die Bezirksliga-Mannschaft des MTV Jever feierte mit 7:5 gegen den Tabellennachbarn TV Metjendorf ihren ersten Saisonsieg.

Landesliga, Frauen: Die 3:8-Niederlage des TTSV Delmenhorst gegen den Tabellenführer TuS Sande I hatte auch eine positive Wirkung für die Sander Reservemannschaft: Sie spielt in der neuen Serie weiterhin in der Landesliga. Sie kann jetzt nicht mehr auf einen Abstiegsplatz abrutschen, weil mit dem TTC Norden, dem VfB Rajen und den Delmenhorsterinnen die drei „Kandidaten“ ermittelt sind. Nicht viel Mühe hatten die Spielerinnen des TuS Sande I mit den abstiegsgefährdeten Spielerinnen vom TTSV Delmenhorst. Nachdem das Hinspiel nur knapp mit 8:6 gewonnen werden konnte, rechneten die Sanderinnen auch im Rückspiel mit einem knappen Spielverlauf. Entsprechend vorbereitet gingen sie in die Partie. Schon nach den Doppeln und den ersten zwei Einzeln wurde deutlich, dass beim TuS I nichts „anbrennen“ würde. TuS-Betreuer Horst Bender stellte die Spielerin um Mannschaftsführerin Anke Black gut ein. Black/Hostmann und Krieger/Heyen,

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

sowie Anke Black und Martina Krieger punkteten anfangs für den TuS Sande I. Nur „Ergebniskosmetik“ waren die zwei Niederlagen von Anja Heyen (0:3) und Meike Horstmann (2:3). Anke Black, Martina Krieger und Meike Horstmann erhöhten danach auf 7:2. Sandes Spitzenspielerin Anke Black sicherte durch ein klares 3:0 den 8:3-Siegespunkt für die Friesländerinnen. Der TuS Sande I besitzt jetzt bei noch vier ausstehenden Begegnungen fünf Punkte Vorsprung, nachdem am Sonntag auch beim OSC Damme mit 8:2 Punkten gewonnen werden konnte. Nach zwei Stunden war diese Partie durch den Spitzenreiter erfolgreich beendet.

Bezirksoberliga, Frauen: Der Absteiger Vareler TB I verlor gegen den MTV Aurich sein Heimspiel mit 4:7. Die vier Vareler Punkte erspielten Arnica Sander (3:2), Hedwig Hinrichs (3:0), Ulrike Mehl (3:2) und Hedwig Hinrichs (3:0).

Bezirksliga, Frauen: Der TuS Glarum unterlag an eigenen Platten gegen den Tabellenzweiten SC Leer mit 2:7. Die TuS-Punkte erkämpften Sabine Hoffmann (3:0) und Luise Weinstock (3:2). Die „Rote Laterne“ des Tabellenschlusslichtes brennt nicht mehr beim MTV Jever: Die Marienstädterinnen drängten den TV Metjendorf durch den 7:5-Sieg auf diese Position ab. Smit/Hinrichs (3:1), Sander/Meentzen-Gundlach (3:0) in den Eingangsdoppeln sorgten für eine 2:0-Führung. Tanja Sander (3:0), Monika Hinrichs (3:0) verteidigten diesen Vorsprung nach dem ersten Einzeldurchlauf. Im zweiten gewann dann nur noch Monika Hinrichs (3:0) zum 5:5-Ausgleich, so dass es zwei Abschlussdoppel gab. Sander/Meentzen-Gundlach (3:1) und Smit/Hinrichs (3:0) sicherten dann doch dem MTV Jever den ersten Sieg der Saison.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.