FRIESLAND Vorzeitig war das Spitzenspiel der Tischtennis-Bezirksoberliga der Männer zwischen dem Tabellenführer TuS Sande I und dem Tabellenzweiten SV Süderneuland beendet. Nach 160 Minuten waren die Ostfriesen mit 9:4 Punkten bezwungen.

Bezirksoberliga, Männer: Tabellenführer TuS Sande I besiegte den Verfolger SV Süderneuland in einem hochklassigen Spiel mit 9:4 Punkten. Die Sander Doppel Black/Krieger und Olierook/Schulz konnten ihre Spiele mit 3:1 und 3:0 siegreich gestalten. Dagegen hatten Heyen/Hartmann gegen Wulff/Franken keine Chance und unterlagen klar mit 0:3. Gegen Martin Wulff wurde Sandes Spitzenspieler Frank Black erstmals in dieser Saison „richtig“ gefordert. Der Holländer Wulff unterlag schließlich mit 8:11, 6:11, 11:7, 11:5 und 5:11. Michael Heyen überraschte mit einem klaren Drei-Satz-Sieg (11:7, 11:4, 11:8) gegen den Spitzenspieler der Gäste, Uwe Franken. TuS-Nachwuchstalent Henning Hartmann erhöhte mit seinem souverän herausgespielten 3:1-Sieg auf 5:1 für den TuS. Robert Schulz verlor dank einiger „Netzbälle“ mit 11:8 im fünften Satz. Wynand Olierook, der Holländer auf Sander Seite, erteilte Günter Stenzhorn eine „Lehrstunde“. 11:7, 11:4 und 11:6 siegte der TuS-Spieler. Am

Nebentisch fand Ralf Krieger nie seinen Rhythmus. Er kassierte eine 1:3-Niederlage. Im Spitzenspiel behielt Sandes Abteilungsleiter Frank Black nach fünf Sätzen (6:11, 11:7, 5:11, 11:5 und 11:8) die Oberhand. Auch Michael Heyen gewann auch sein zweites Einzel mit 8:11, 11:4, 12:10 und 11:5. Die Fünf-Satz-Niederlage von Henning Hartmann (5:11, 11:5, 7:11, 9:11) kam dagegen überraschend. Robert Schulz machte mit Ralf Boumann kurzen Prozess (11:7, 11:5, 11:8) zum 9:4-Endstand.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bezirksliga, Männer: Schlusslicht MTV Jever V verlor sein Heimspiel unglücklich mit 7:9 gegen den TV Apen I. Hinrichs/Kohlrautz (3:2) und Lorenz/ Ragotzki-Oelfke (3:1) sorgten für einen guten MTV-Start. Im ersten Einzeldurchgang punkteten dann aber nur Günther Rothenhäuser (3:2) und Timo Volkert (3:0). Beide gewannen auch im zweiten Durchgang, ebenso Stefan Ragotzki-Oelfke (3:1). Dadurch bekam das MTV-Doppel Hinrichs/Kohlrautz die Chance, zum 8:8-Remis auszugleichen. Sie verloren jedoch mit 8:11, 11:9, 2:11 und 9:11. Der MTV Jever IV konnte seinen Heimvorteil gegen die TTG Jade nicht nutzten. Die Partie endete mit einem 8:8-Unentschieden. Steinau/Pfaff, A. und Janssen/Pfaff, Fa. gewannen eingangs ihre Doppel. Hans-Jürgen Steinau (2), Alexander Janssen (2), André Paffe und Dennis Höpner (je 1) punkteten in den Einzeln.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.