Sande Das „Fleu rut!“ am Ende der Jahreshauptversammlung des KBV „Freesenspeel Sande“ klang kräftig und voller Elan.

Doch das war trügerisch, denn was die Vorsitzende Angelika Klaßen in ihrem Bericht verlas, war alles andere als optimistisch. Gleichwohl steht ein großes Fest an: Am Samstag, 27. Oktober, soll das 70-jährige Bestehen groß gefeiert werden.

Allerdings: Wenn es das Jubiläum nicht gäbe, würde sich der Verein wohl schon jetzt auflösen, meinte Klaßen. Nun aber will man die 70 noch vollmachen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Freesenspeel“ war in seinen besten Zeiten im Jeverland gefürchtet und jede Woche mit mehreren Gruppen bei den Wettkämpfen vertreten. Doch heute gibt es nur noch eine Frauenmannschaft im Wettkampf, außerdem eine Seniorengruppe, die Freundschaftsturniere austrägt. 126 Mitglieder sind geblieben, es werden von Jahr zu Jahr weniger und im Vereinsheim, das sich früher durch den Ausschank trug, herrscht meist Leere. Der Versuch, den Mietvertrag früher zu beenden, ist gescheitert. So muss der Vertrag bis 2020 erfüllt werden, was monatlich ein Minus von rund 100 Euro bedeutet.

Petra Neumann berichtete über die Frauengruppe; die Saison verlaufe durchwachsen, derzeit liegt die Gruppe auf dem fünften Tabellenplatz. Aus der Versammlung kam die Frage auf, was unternommen wird, um wieder eine Herrenmannschaft zu aktivieren. Die Versuche sind gescheitert, sagte Klaßen. Sie sieht auch keine Möglichkeit, geeignete Männer anzuwerben.

Bei den Wahlen signalisierte Angelika Klaßen ihre Bereitschaft, erneut zu kandidieren, sie wurde einstimmig bestätigt. Ebenso wurde Ute Janßen als Geschäftsführerin wiedergewählt. Im Festausschuss sind weiterhin Rike Groeneveld und Elisabeth Bücking tätig.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.