Varel Mit gehöriger Wut im Bauch gehen die Regionalliga-Rugbyspieler der Spielgemeinschaft SC Varel/ PSV Oldenburg in den vierten Spieltag. Denn die Mannschaft der Rugbyspielgemeinschaft (RSG) will endlich den ersten Sieg der noch jungen Saison einfahren. Zu Gast sind dabei an diesem Sonntag ab 14 Uhr im Vareler Waldstadion die Hamburg Exiles RFC, die bereits einen Saisonsieg erzielen konnten.

Das Team der RSG war im letzten Heimspiel gegen den Tabellenzweiten SC Germania List II bereits auf dem besten Weg zum ersten Sieg, ließ sich jedoch kurz vor Schluss noch die Butter vom Brot nehmen, als die Partie nach einer zwischenzeitlich hohen Führung noch 31:31 endete. Dabei hatte die Spielgemeinschaft den eigentlich sicher geglaubten Erfolg ab Mitte der zweiten Halbzeit durch unnötige Fehler und einige Konditionsmängel noch hergeschenkt.

„Das wird uns diesmal nicht passieren“, ist sich Claus Ludwig von der RSG sicher, „obwohl mit den Exiles ein schwer auszurechnender Gegner im Waldstadion aufläuft. Besonders der Sturm der Gäste ist körperlich stark, es wird für unser Gedränge nicht einfach dagegenzuhalten.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Hamburger rangieren nach einem Sieg und drei Niederlagen derzeit auf dem fünften Tabellenplatz, die RSG Varel/Oldenburg ist Siebter. Die Mannschaft um den Vareler Spielertrainer Alexander Berwing wird ihr Heil an diesem Sonntag im Angriff mit der schnellen, jungen Hintermannschaft suchen, die auch in der Verteidigung bisher durchaus überzeugen konnte. Ludwig: „Die Zuschauer können sich auf eine spannende Partie freuen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.