Friesland Rot-Weiß Sande hat die Tabellenführung in der Fußball-Kreisliga II erfolgreich verteidigt. Die Elf von Trainer Lars Poedtke besiegte Aufsteiger TuS Büppel mit 2:1. Verfolger STV Wilhelmshaven setzte sich 5:1 beim Heidmühler FC II durch. Der TuS Varel unterlag beim TSV Abbehausen II ebenso 0:3 wie der SV Gödens bei Frisia Wilhelmshaven II. Die Partien Tettens gegen Nordenham, Hooksiel gegen Obenstrohe II und Wangerland gegen Bockhorn II wurden abgesagt.

TSV Abbehausen II - TuS Varel 3:0. „Wir sind wieder einmal in Schönheit gestorben“, resümierte Varels Trainer Maik Stolzenberger die Niederlage in Abbehausen. Der TuS präsentierte sich in Halbzeit eins schwach. Die Platzherren agierten hingegen zielstrebig. So brachten Vincent Brüning (18. Minute) und Mirco Müller (25.) die TSV-Reserve noch vor der Pause mit 2:0 in Führung. Im zweiten Spielabschnitt kam Varel besser in die Partie, ohne sich allerdings zwingende Chancen zu erspielen.

Tore: 1:0 Brüning (18.), 2:0 Müller (25.), 3:0 Blohm (90.+1).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Heidmühler FC II - STV Wilhelmshaven 1:5. Die HFC-Reserve kassierte die erwartet klare Niederlage gegen den Titelaspiranten. Pascal Buchheim brachte die Gäste bereits nach sieben Minuten in Führung. Die Gastgeber konnten zwar noch einmal durch Oleg Schneider ausgleichen (26.), doch anschließend spielten nur noch die Jadestädter.

Tore: 0:1 Buchheim (7.), 1:1 Schneider (26.), 1:2 Oeltermann (38.), 1:3 Christian (45.), 1:4 Oeltermann (55.), 1:5 Saake (90.).

Frisia Wilhelmshaven II - SV Gödens 3:0. Eine verdiente Niederlage, die um ein Tor zu hoch ausfiel, kassierte Gödens beim Aufsteiger. Die Gäste präsentierten sich zum wiederholten Male als ein Ensemble starker Individualisten, aber nicht als Team. „So geht es nicht weiter. Wir werden in der Winterpause etwas verändern“, kündigte SVG-Teammanager Lutz Hagestedt an.

Tore: 1:0 Hesshaus (17.), 2:0 Nalbant (44.), 3:0 Obermeier (70.).

RW Sande - TuS Büppel 2:1. Einen knappen, aber verdienten Sieg landete Tabellenführe Sande im Spitzenspiel gegen Aufsteiger Büppel (Liga-Sechster). Die Gastgeber erspielten sich zwar viele Chancen, agierten aber nicht so zielstrebig wie zuletzt. Büppel spielte taktisch clever und stellte geschickt die Räume zu. Nach einem kapitalen Abwehrschnitzer brachte Gerrit Schökel Sande in Führung (24.). Andreas Joost konnte zwar zum 1:1 ausgleichen (38.), doch noch vor der Pause besorgte Sandes Torjäger Dennis Rehbein das vorentscheidende 2:1. „Der Sieg geht in Ordnung“, so Sandes Trainer Lars Poedtke.

Tore: 1:0 Schökel (24.), 1:1 Joost (38.), 2:1 Rehbein (43.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.