FRIESLAND Das Meisterschaftsrennen in der Fußball-Kreisliga IV dürfte endgültig entschieden sein. Nach dem 3:1-Heimsieg im Nachholspiel gegen den BV Bockhorn II ist der neue Tabellenführer TSV Abbehausen am letzten Spieltag nicht mehr von der Spitzenposition zu verdrängen. Eine Heimniederlage gegen Schlusslicht VfL Wilhelmshaven würde mehr als einer Sensation gleichkommen. Rot-Weiß Sande, monatelang Spitzenreiter der Liga, muss sich aufgrund der schlechteren Tordifferenz mit der Vizemeisterschaft begnügen.

Die Sander Hoffnungen, doch noch in die Bezirksliga aufzusteigen, ruhen jetzt auf Landesligist SV Wilhelmshaven II. Sollten die Jadestädter, die vor dem letzten Spieltag auf einem Abstiegsplatz rangieren, doch die Klasse halten, stehen Relegationsspiele der Kreisliga-Vizemeister um einen frei werdenden Platz in der Bezirksliga II an.

STV Voslapp - SV Gödens (Freitag, 20 Uhr, Kunstrasenplatz Flutstraße): Mit einem Sieg könnten sich die Gödenser mit Platz vier in der Abschlusstabelle einen Traum erfüllen. „Platz vier ist unser Ziel“, sagt SV-Trainer Rainer Hotopp. Während sich die Gäste voll auf diese Partie fixieren, plant Gastgeber Voslapp schon kräftig für die neue Saison. Nach der Verpflichtung von Lukas Wysiecki von RW Sande holte der STV jetzt auch Torwart Simon Osterkamp, der zuvor u.a. schon das Tor des Heidmühler FC in der A-Jugend-Niedersachsenliga hütete.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BV Bockhorn II - TuS Obenstrohe II (Sonntag, 15 Uhr, Hilgenholter Straße): Für die Gäste geht es in dieser Partie um alles. Nur mit einem Sieg und einer gleichzeitigen Niederlage der SG Wangerland bei Frisia Wilhelmshaven kann sich die Elf von Trainer Heiko Eilers noch vor dem Abstieg retten. Ein schöneres Geschenk könnte sich Eilers, der bekanntlich in der nächsten Saison Co-Trainer der Obenstroher Ersten wird, nicht vorstellen. Für die Bockhorner geht es um nichts mehr.

FC Nordsee Hooksiel - FC Zetel (Sonntag, 15 Uhr, Jaderennbahn): Nur noch minimale Chancen auf den Verbleib in der Kreisliga hat Gastgeber Hooksiel. So müsste gleichzeitig Obenstrohe II bei Bockhorn II und die SG Wangerland bei Frisia verlieren sowie der FCN die Zeteler deutlich besiegen. Nach der grandiosen Aufholjagd der vergangenen Wochen scheint es aber so zu sein, dass die Hooksieler den Gang in die 1. Kreisklasse antreten müssen. Der FC Zetel hingegen hat seinen sechsten Platz mit dem 2:1-Auswärtssieg beim FC Olympia am Mittwochabend noch einmal untermauert.

Frisia Wilhelmshaven - SG Wangerland (Sonntag, 15 Uhr, Freiligrathstraße): Mit einem Punktgewinn können die Wangerländer den Klassenerhalt schaffen. Die Elf von Trainer Frank Weyerts hat derzeit drei Punkte Vorsprung auf Obenstrohe II und Hooksiel.

Rot-Weiß Sande - 1. FC Nordenham (Sonntag, 15 Uhr, Hermann-Schulz-Straße): Am Ende dieser Spielzeit rächt sich, dass die Sander in zahlreichen Partien oft recht fahrlässig mit ihren Torchancen umgegangen sind. So hat Tabellenführer Abbehausen (102:24) gegenüber den Rot-Weißen (97:28) eine um neun Treffer bessere Tordifferenz, die vermutlich den Ausschlag über den Titelgewinn und Aufstieg in die Bezirksliga geben wird – vorausgesetzt die Sander schlagen den Tabellendritten Nordenham.

Rot-Weiß Tettens - Olympia Wilhelmshaven (Sonntag, 15 Uhr, Schulstraße): Die Entscheidung von Jakob Schulze, den Tettenser Vorstand zu bitten, ihn von seinen Aufgaben als Trainer zu entbinden, hat sich im Nachhinein als richtig erwiesen. Co-Trainer Tobias Weyerts und Ersatztorhüter Jochen Werner brachten die Rot-Weißen rechtzeitig wieder auf Kurs, so dass Tettens mit dem Abstieg nichts mehr zu tun hat. Mit Glück kann Tettens sogar noch auf den achten Tabellenplatz klettern.

AT Rodenkirchen - Heidmühler FC II (Sonntag, 15 Uhr, Schulstraße): Beide Mannschaften haben sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen können. Dementsprechend entspannt können beide Teams das letzte Saisonspiel auch angehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.