Neuenburg /Obenstrohe Die Minimalistinnen der SG Neuenburg/Dangastermoor haben mal wieder zugeschlagen. Der klar favorisierte Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga Nord setzte sich nur knapp mit 1:0 (0:0) zu Hause im Nachbarschaftsduell gegen das aufopferungsvoll kämpfende Schlusslicht FSV Jever durch. Das Tor des Tages erzielte Julia Jechimer in der 78. Minute, als sie nach einem indirekten Freistoß von Spielführerin Sina Claaßen blitzschnell reagierte und den Ball über die Torlinie bugsierte.

Damit baute das Team des Trainer-Duos Henning Röbke/Pit Hilbers den Vorsprung an der Tabellenspitze vor dem ärgsten Verfolger, der SG Timmel/​Moormerland II, auf nunmehr elf Punkte aus – allerdings haben die Konkurrentinnen aus Ostfriesland drei Spiele weniger ausgetragen.

„Auch wenn wir aus den bisherigen drei Spielen in 2017 sieben Punkte eingefahren haben, gibt es vor allem im Spiel nach vorn noch Steigerungsbedarf“, analysierte Röbke kritisch und fügte hinzu: „Gegen die Jeveranerinen, die sich aufgrund ihres Einsatzwillens einen Punkt verdient gehabt hätten, war es ein zähes Gekicke.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Derweil haben sich die Spielerinnen des Tabellendritten TuS Obenstrohe erneut nicht für ihren Aufwand belohnt. Das Team von Trainer Dierk Nattke unterlag am Sonntagnachmittag trotz spielerischer, kämpferischer und konditioneller Überlegenheit mit 0:1 (0:0) beim SV Herbrum. „Es tut mir leid für die Mädels, die bis vor dem gegnerischen Tor wieder sehr viel richtig gemacht haben. Aber leider fehlt uns im Abschluss die Qualität.“

Während die Gastgeberinnen nur ein einziges Mal gefährlich vor das TuS-Gehäuse kamen, aus diesem Konter auch den glücklichen Siegtreffer durch Laura Otte erzielten (70.) und den Spielverlauf damit auf den Kopf stellten, ließen die Obenstroherinnen nach dem Seitenwechsel vier klare Einschussmöglichkeiten ungenutzt.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.