FRIESLAND Im Handball wurden durch die Veränderungen der Staffeln drei neue „Leistungsblöcke“ geschaffen. Unter dem Dach des Deutschen Handballbundes und der Bundesliga GmbH werden die erste und zweite Bundesliga, sowie die Dritte Liga geführt. Darunter bestehen in Zukunft drei von den Verbänden geführte Leistungsklassen: Die Oberliga und Verbandsliga Nordsee sowie die Landesliga Weser-Ems. Die Handballregion Friesland/Wittmund/Wilhelmshaven ist in diesen drei Staffeln durch die HSG Varel, die HG Jever-Schortens, HSG Wilhelmshaven, die HSG Friedeburg-Burhafe und die HSG Neuenburg-Bockhorn vertreten.

Schwere Aufgaben

In der Oberliga-Nordsee treffen die Reservemannschaft der HSG Varel und die HSG Wilhelmshaven in der neuen Serie auf folgende Gegner: SV Grambke-Oslebshausen (Zusammenschluss des TV Grambke-Bremen mit der SG Bremen Ost), TV Neerstedt (Regionalligaabsteiger), SG Neuenhaus-Uelsen (Aufsteiger aus der Landesliga Weser-Ems), TV Bissendorf-Holte, HSG Schwanewede-Neuenkirchen, ATSV Habenhausen (letzter Meister der Nordseeliga, der allerdings auf einen Aufstieg in die 3. Liga verzichtete), TV Schiffdorf, TSV Bremervörde (Regionalligaabsteiger), TV Cloppenburg, VfL Fredenbeck II, SG Achim-Baden (Regionalligaabsteiger) und HSG Nordhorn II.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch auf die Verbandsliga Nordsee kann sich diese Regelung am Ende der Spielzeit 2010/11 noch negativ auswirken. Neun der 14 Teams kommen aus dem Bereich Weser-Ems: Die beiden Aufsteiger TuS Bramsche und TuS Haren, die drei Oberliga-Absteiger MTV Jever (künftig HG Jever-Schortens), TuS Wagenfeld und der TvdH Oldenburg. Verblieben sind die HSG Grüppenbühren-Bookholzberg, der SV RW Damme, der FC Schüttorf und die TS Hoykenkamp.

Aus dem Bremer Verbandsgebiet ergänzen der TuS Komet Arsten, der FTSV Jahn Brinkum, die HSG Bützfleth-Drochtersen, der TV Daverden und Aufsteiger SG Achim-Baden II das Teilnehmerfeld.

Drei Teams aus der Region

Der Handballverband Niedersachsen führt als „unterste“ Staffel in Zukunft nur noch die Landesliga. Angelehnt an die früheren vier Bezirke wurden die Ligen Hannover, Braunschweig, Lüneburg und Weser-Ems gebildet. In der Landesliga Weser-Ems ist die Handballregion Friesland/Wittmund/Wilhelmshaven künftig durch drei Mannschaften vertreten: HSG Neuenburg-Bockhorn, HSG Wilhelmshaven II und Aufsteiger HSG Friedeburg-Burhafe. Aus Ostfriesland sind der OHV Aurich II und Tura Marienhafe dabei. Mit dem Aufsteiger Elsflether TB, sowie der SG Friedrichsfehn-Petersfehn, der HSG Delmenhorst und dem TV Neerstedt II ist die Region Delmenhorst/Wesermarsch/Ammerland vertreten. Die Region Osnabrück schickt den TV Georgsmarienhütte, den TV Bissendorf-Holte II und die HSG Osnabrück ins Rennen. Aus dem Oldenburger Münsterland vervollständigt der TV Dinklage diese Spielklasse.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.