Rallenbüschen Möglichst alle Hindernisse überwinden wollen an diesem Wochenende die Springreiter beim großen Reitturnier des RC Varel-Rallenbüschen. Parallel geht es an beiden Wettkampftagen auch im Dressurviereck im Kampf um die Siegerschleifen zur Sache. Zudem feiern die Organisatoren des RC Varel-Rallenbüschen an diesem Samstag und Sonntag ein Jubiläum, laden sie doch bereits zum 25. Mal Pferd und Reiter von nah und fern zum sportlichen Wettkampf auf die Reitanlage Langner am Birkenweg 15 in Rallenbüschen ein.

Am Samstag messen sich die Teilnehmer ab 8.15 Uhr in diversen Springprüfungen und Springpferdeprüfungen ab der Klasse E. Parallel wird in den Dressurprüfungen der Klassen L bis M in der Reithalle um die Plätze geritten. Höhepunkte am ersten Wettkampftag sind um 13.30 Uhr die Dressurprüfung der Klasse M*, um 14.45 Uhr die Springpferdeprüfung der Klasse M* sowie um 17 Uhr die Springprüfung der Klasse M*.

Die Dressurprüfungen am Sonntag stehen ab 8.30 Uhr unter dem Zeichen des reiterlichen Nachwuchses. Der Turnierhöhepunkt wird nach dem M**-Springen des Autohauses Rehm (15.30 Uhr) am Sonntagnachmittag gegen 16.45 Uhr dann das S*-Springen mit Siegerrunde sein, das durch die Unterstützung der Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham ermöglicht wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir rechnen mit vielen Zuschauern, da in den letzten Jahren die Resonanz auf das Angebot an Dressur- und Springprüfungen gleichbleibend groß war“, erläutert Jürgen Ohlig, Erster Vorsitzender des RC Varel-Rallenbüschen: „Seit Wochen sind unsere Helfer mit der Vorbereitung beschäftigt. Die schöne, weitläufige Anlage mit den zwei Sand-Außenplätzen, dem großen Rasen-Springplatz und der Halle werden für die verschiedenen Prüfungen mit viel Liebe und Engagement hergerichtet.“

Auch für das leibliche Wohl sei gesorgt. „An unterschiedlichen Ständen gibt es die Gelegenheit, sich zu stärken und zum Fachsimpeln zu treffen“, rührt Ohlig die Werbetrommel: „Eine Autoschau rundet das Begleitprogramm ab. Der Eintritt ist in guter Tradition an beiden Tagen frei.“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.