JEVER Wie ist der Punkt aus dem Handball-Oberliga-Heimspiel des MTV Jever gegen den Regionalliga-Absteiger TSG Hatten-Sandkrug zu bewerten? Stellt das 29:29-Unentschieden einen Punktgewinn oder einen Punktverlust dar? Nach dem Abpfiff der Unparteiischen mussten beide Trainer mit dem einen erzielten Punkt zufrieden sein.

Aus der Sicht der über 400 Zuschauer war es ein vermeidbarer Punktverlust für die Hausherren. Durch die Verletzungen mehrerer Stammspieler musste die TSG improvisieren. Die beiden bundesligaerfahrenen TSG-Spieler Felix Schimpf (7 Tore) und Andreas Szwalkiewicz (9) prägten das Spiel der Gäste. Sie hatten vier Minuten vor Spielende sogar für eine 29:27-Führung der TSG gesorgt. MTV-Trainer Christian Schmalz fasste seine Eindrücke nach dem Spiel zusammen: „Wir hätten in der 50. Minute das Spiel für uns entscheiden müssen, liegen aber bis zur 58. Minute mit zwei Toren im Rückstand. Vier Rote Karten in einem Spiel gegen uns habe ich noch nicht erlebt. Im Angriff haben wir die bislang beste Saisonleistung gezeigt. Leider waren wir in der Abwehr nicht immer so präsent, wie in den vergangenen Spielen.“

Zu Beginn der Partie hatten beide Seiten sehr großen Respekt voreinander. Die größeren Spielanteile hatten die Gastgeber. Dies drückte sich auch in den Zwischenständen (5:3, 10:7 20. Minute) aus. Die Gäste kamen durch MTV-Fehlwürfe stets wieder heran. Zur Halbzeit (16:15) hatten die Gastgeber nur noch knapp die Nase vorn. In diesem Spielabschnitt konnte MTV-Torhüter Stephan Alken drei TSG-Strafwürfe abwehren. Im Angriff zeigte Neuzugang Manuel Euler seine Stärken. In der 2. Halbzeit hatten die Gäste mehrfach die Nase vorn. Der MTV Jever ließ bis zur 50. Minute einige Chancen ungenutzt. Die erfahrenen TSG-Akteure steuerten auf einen Auswärtssieg zu. Sie wurden durch den kämpferischen Einsatz der Marienstädter in den Schlussminuten überrascht, der noch zum 29:29-Ausgleich führte. Diese Leistung verdient deshalb besondere Anerkennung, weil für Hendrik Löll (dritte Zwei-Minuten-Strafe), Micha Reitzenstein, Hero Dirks und Manuel Euler (alle Disqualifikation) das Spiel in dieser Phase

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

vorzeitig beendet war.

MTV Jever: Alken, Janssen im Tor, Reitzenstein (1), Dirks, Krebst (9/7), Euler (6), Harms, Grimm, Krause (8), Budde (2), Bogusch, Löll (3).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.