FRIESLAND Gut gespielt und doch deutlich verloren. So die Bilanz von Fußball-Kreisligist TV Neuenburg. Mit einem Punkt mussten sich die Spieler des Heidmühler FC gegen den VfL Wilhelmshaven zufrieden geben. Die Partien TuS Obenstrohe II – FC Zetel, DJK WilhelmshavenFSV Jever und das Nordderby SG Wangerland – Rot-Weiß Tettens fielen wegen der Platzverhältnisse aus.

FC Olympia Wilhelmshaven – TV Neuenburg 5:1. Sicherlich überrascht das Ergebnis keinen, der die Kreisliga verfolgt. Doch es war unglücklich für die Neuenburger. Gerade im ersten Abschnitt spielten die Friesländer gut mit. So gelang nach einem frühen Rückstand noch der Ausgleich. Doch im zweiten Spielabschnitt drehten die Jadestädter auf. Allen voran Timo Voss, der an allen fünf Treffern der Gäste beteiligt war. Mit diesem Erfolg geht die „Schere“ zwischen den Kontahentan noch weiter auf. Während Olympia nur einen Platz von der Spitze entfernt ist, liegen die Platzherren nur noch einen Punkt vor dem Tabellenletzten.

VfL Wilhelmshaven – Heidmühler FC I. Es fing gut an für die Friesländer. Bereits nach 58 Sekunden konnten die mitgereisten HFC-Fans die Führung durch Julian Kirsch bejubeln. In der Folgezeit versäumten es die Heidmühler aber aus ihren zahlreichen guten Chancen weitere Tore zu machen. „Wir hätten mit 3:0 in die Pause gehen müssen. Wenn man solche Möglichkeiten auslässt, das rächt sich im Fußball“, fasste HFC-Co-Trainer Holger Krey die Situation zusammen. Und er sollte Recht behalten. Die Gastgeber suchten mit fortschreitender Spieldauer ihr Heil zusehends in der Offensive. „Am Ende haben sie mit vier Stürmern gespielt“, so Krey weiter. Dieser Offensivdrang sorgte immer wieder für Standardsituationen rund um den Heidmühler Strafraum. In der 82. Minute konnte der HFC-Schlussmann einen Ball nur wegfausten. Dieser landet am Knie von Süßens der so den Ausgleich erzielte. Diese Punkteteilung nützt keiner der beiden Mannschaften, die im

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kampf um den Titel weiteren Boden verloren haben. Tore: 0:1 Kirsch (1.), 1:1 Süßens (82.).

TuS VarelFC Nordsee Hooksiel 1:1. Zum wiederholten Male scheitern die Vareler beim Versuch, sich in der Spitzengruppe festzusetzen. Spielerisch stimmte die Leistung zwar, doch mit den Chancen wurde insbesondere im zweiten Abschnitt zu leichtfertig umgegangen. „Bis zum 16er sieht alles gut aus, dann machen wir uns das Leben selbst schwer“, zeigte sich Varels Trainer Peter Müsker mit dem Abschluss seines Teams nicht zufrieden. In der 28. Minute brachte Borchardt den TuS nach schöner Vorarbeit von W. Müller in Führung. Mit dem Pausenpfiff erwischten die Gäste den Vareler Keeper im Tiefschlag. Ein langer Freistoß aus der Hooksieler Hälfte findet seinen Weg am TuS-Torwart vorbei ins Tor. So geht es mit 1:1 in die Kabinen.

Im zweiten Abschnitt bestimmten die Platzherren das Geschehen. Doch wie schon erwähnt, wollte das Leder nicht ins Tor. Zweimal rettete der Hooksieler Keeper, dann wiederum verfehlten die Vareler das Gehäuse um wenige Zentimeter. Am Ende steht eine Punkteteilung, die Hooksiel nicht an die Verfolger heran bringt und Varel von der Spitzengruppe entfernt. Tore: 1:0 Borchardt (28.), 1:1 Tjards (45.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.