VAREL Das 17. Reitturnier des RC Varel-Rallenbüschen hat die Erwartungen voll erfüllt. Bei idealen äußeren Bedingungen für Reiter und Pferde sahen die zahlreichen Zuschauer am Sonnabend und Sonntag auf der mit viel Liebe und Engagement hergerichteten Anlage von Bernd Langner hochklassigen Pferdesport in Dressur und Springen.

„Ich bin mit dem Verlauf der zweitägigen Veranstaltung absolut zufrieden. Mein Dank geht an die zahlreichen Helferinnen und Helfer, die ein tolles Turnier ermöglicht haben. Das Wetter hat an beiden Tagen mitgespielt. Es gab zwar ein paar kleine Tropfen, das war aber nicht weiter schlimm. Zudem war es nicht windig“, freute sich Jürgen Ohlig, 1. Vorsitzender des RC Varel-Rallenbüschen.

Auch mit den sportlichen Leistungen von Pferd und Reiter konnte Ohlig mehr als zufrieden sein. Vor allem beim M-Springen mit zwei Sternen und Stechen am Sonntagnachmittag zeigten die Aktiven im Parcours sehenswerte Ritte. Thorsten Pander von der TG Bad Zwischenahn setzte sich auf Lascara mit einem 0-Fehler-Ritt in 38.15 Sekunden durch. Zweite wurde Ulrike Gerdes vom RC Friesische Wehde auf Conbrio, ebenfalls mit 0 Fehlern und in einer Zeit von 45.90 Sekunden. Auf Platz drei landete Iris Haverkamp (RFV Holdorf) mit 0 Fehlern in 46.18 Sekunden. Greta Funke (RG Dangast) wurde mit vier Fehlerpunkten in einer sehr schnellen Zeit von 35.31 Sekunden dann schließlich nur Vierte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei der Springprüfung der Klasse M mit einem Stern landete Tanja Schlüter vom RRV Rastede auf Amy Grace (0 Fehler/53.02 Sekunden) auf Rang eins. Zweiter wurden Thorsten Pander (TG Bad Zwischenahn) auf Lascara (0 Fehler/54.00 Sekunden) gefolgt von Greta Funke (RG Dangast) auf Louis (0 Fehler/54.52 Sekunden).

Die Dressurprüfung der Klasse M mit Stern am Sonnabend gewann Anneke Dinklage (RUFS Oldenburg/7.60) auf William 225. Zweiter wurde Marcus Busch (RFV Holdorf/7.10) auf Sir Floggensee. Auf Platz drei folgte Richard Jordan (RUFV Cappeln/6.90) auf First Feroz.

Beim Mannschafts-Springwettbewerb der Klasse E mit Stilwertung, einer Wertung für die Kreisjugendstandarte 2011, gewann das Team aus Hooksiel mit Jelte Orths (Bonsay 2), Neele Lüpkes (Charisma 195), Kristin Kötter (Lady Day 7) und Wiebke Behrens-Focken (Wilma Wiese). Auf Platz zwei folgte die Mannschaften aus Dangast vor dem RC Varel-Rallenbüschen auf Platz drei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.