Varel Jede Menge packende Grundlinien-Duelle und umkämpfte Begegnungen gab es beim hochkarätig besetzten Adventsturnier des TV Varel zu sehen. Letztlich schrammte Lokalmatador Yannick Staschen bei den Männern nur knapp an der erfolgreichen Titelverteidigung vorbei. Der für den Wilhelmshavener THC aufschlagende und an Nummer drei gesetzte Vareler musste sich an alter Wirkungsstätte erst im Finale dem topgesetzten Christian Cremers (Club zur Vahr) geschlagen geben.

Hochklassiges Endspiel

Als Nummer 241 der deutschen Rangliste unterlag Staschen dem favorisierten Oldenburger (Nr. 166 DRL) trotz großer Gegenwehr mit 5:7 und 3:6. „Es war ein extrem hochklassiges Endspiel vor vielen Zuschauern“, freute sich Ulrich von Eßen, Vorsitzender des TV Varel. Dabei hatte Staschen im ersten Satz schon ein Break vorn gelegen, ehe ein Doppelfehler die Wende einleitete.

Den Einzug ins Endspiel hatte der Vareler im Turnierverlauf ohne Satzverlust perfekt gemacht. Im Halbfinale bezwang Staschen den an Nummer zwei gesetzten Pelle Boerma (TC Rot-Weiß Wahlstedt/172 DRL) mit 6:3, 7:6.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Christian Cremers wiederum hatte sich in seinem Auftaktspiel mächtig strecken müssen, als er gegen Lennard Zumbrock (Oldenburger TeV/Leistungsklasse 4) erst nach Match-Tiebreak hauchdünn mit 5:7, 6:4 und 10:8 die Oberhand behielt. Im Achtelfinale kam es zum Bruderduell gegen Nachrücker Lukas Cremers (LK 10) vom TV Varel, der klar mit 1:6, 2:6 den Kürzeren zog. Den Einzug ins Finale machte Christian Cremens gegen den überraschend ins Halbfinale vorgedrungenen Lukas Lückemeier (1. TC Hilltrup/LK 2) mit 6:1, 6:3 perfekt.

Für eine Überraschung sorgte der mit einer Wildcard ausgestattete Vareler Marc-Lennart Harms (TVV/LK 12), der in der ersten Runde mit 6:3, 6:2 gegen Marvin Schippmann (TC Bad Essen/LK 6) gewann. In Runde zwei war dann allerdings gegen den an Nummer fünf gesetzten Bennet Stephan (Harvestehuder THC/271 DRL) mit 1:6, 2:6 Endstation.

Das Aus in Runde eins ereilte trotz guter Leistungen die beiden Vareler Moritz Höltermann (LK 7), der Kai Adler (Oldenburger TeV/LK 6) mit 3:6, 6:7 unterlag, sowie Alexander Krafft (LK 10). Der mit einer Wildcard angetretene Spieler des TV Varel musste sich Lars Hibbeler (Bremerhavener TV/LK 8) mit 1:6, 2:6 geschlagen geben.

In der Frauen-Konkurrenz sicherte sich die erst 13-jährige Julia Middendorf (174 DRL) vom TV Visbek durch ein klares 6:1, 6:1 gegen Jantje Tillbürger (Ganderkeseer TV/224 DRL) den Siegerscheck und wertvolle Ranglistenpunkte. „Ihre Leistung und Technik war beeindruckend“, betonte von Eßen: „Aus ihr könnte einmal eine Große werden.“

Kleine Startprobleme

Middendorf hatte sich nur im ersten Spiel gegen Milena Grodzki (TV Frohnau/427 DRL) beim 6:1, 6:7, 10:8 schwer getan. Derweil warf die Zweitplatzierte Tillbürger im Halbfinale die an Nummer eins gesetzte Julia Niemeyer (TV Warendorf/169 DRL) mit 6:2, 6:2 aus dem Turnier.

Unterdessen musste sich die Varelerin Hannah Staschen (LK 11/Wildcard) in der ersten Runde Nele Reimelt (TC Grün-Weiß Rotenburg/LK 9) mit 2:6, 0:6 beugen. Besser machte es Kia Bu vom MTV Jever (LK 8), die erst im Viertelfinale gegen die spätere Finalistin Tillbürger mit 2:6, 3:6 aus dem Turnier ausschied.

Rundum zufrieden mit dem Verlauf des Adventsturniers zeigte sich abschließend von Eßen: „Die Besetzung war unwahrscheinlich gut und die Entscheidung, die Teilnahmefelder zu erweitern, um den Nachwuchsspielern eine Chance bei den Erwachsenen zu geben, goldrichtig.“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.