Jever Nahezu im Gleichschritt haben die Tischtennis-Männer des Oberligisten MTV Jever und Landesligisten TuS Sande doppelt gepunktet. Die Marienstädter gewannen vor heimischer Kulisse mit 9:5 gegen SF Oesede, die Sander behaupteten einen Tag später durch einen überzeugenden 9:2-Auswärtssieg bei SF Oesede II ihre Tabellenführung.

Oberliga: Viertes Heimspiel, vierter Sieg – nach dem intensiv geführten Schlagabtausch im Bezirksderby gegen SF Oesede hat der MTV sich auf Platz fünf (8:6 Punkte) in der Tabelle verbessert. „Mit diesem schönen Erfolg haben wir untermauert, dass wir in Bestbesetzung zu den besseren Teams der Oberliga gehören“, bilanzierte MTV-Teammanager Thorsten Hinrichs. Zugleich blickt er optimistisch nach vorne: „Angesichts noch zweier ausstehender Partien in der Hinrunde haben wir durchaus Chancen, mit einem positiven Punktekonto in die kurze Winterpause zu gehen.“

Gegen den Siebtplatzierten aus Osnabrück war der Start jedoch nicht so ganz nach den Vorstellungen der Hausherren gelaufen. Lediglich das Top-Doppel mit Nikolai Marek/Philipp Flörke konnte einen 3:1-Erfolg gegen Andreas Scholle/Benjamin Rotkehl verbuchen. Hingegen blieb den MTV-Duos Audrius Kacerauskas/Marek Janssen (1:3 gegen die Abwehr-Combo Peter Igel/Carsten Dunkel) sowie Fabian Pfaffe/Florian Laskowski (0:3 gegen Jannik Hehemann/Jonathan Habekost) nur die Rolle der Gratulanten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die anschließenden zwei Einzelrunden gehörten aber dann den Jeveranern, die dort acht von elf Partien für sich entscheiden konnten. In bestechender Form präsentierten sich dabei besonders Nummer eins Nikolai Marek sowie der an Position fünf agierende Marek Janssen. Beide Akteure punkteten jeweils doppelt für ihren Verein und blieben ebenso wie Florian Laskowski, der nur ein Einzel absolvieren musste, ohne Fehl und Tadel.

Unterdessen verdiente sich Jevers Dreier Kacerauskas Szenenapplaus. Nicht nur, dass der Litauer nur kurze Zeit nach seiner Ellenbogen-Operation wieder fit an der Platte stand. Auch sein hochgradig wichtiger 3:1-Sieg gegen Hehemann sprach für den Sportsgeist des sympathischen Linkshänders in den Reihen des MTV. Da machte es auch nichts, dass seine zweite Begegnung gegen Abwehr-Ass Dunkel mit 1:3 verloren ging. Unterm Strich hatten die Marienstädter ihren Gegner im Griff. Die übrigen Gegenpunkte hatten Flörke (1:3 gegen Igel) und Pfaffe (1:3 gegen Dunkel) zugelassen.

Landesliga: Zwei Spieltage vor Ende der Hinserie grüßt der TuS Sande weiterhin von der Tabellenspitze. Das Sextett von der Berliner Straße gewann recht ungefährdet mit 9:2 beim Vorletzten SF Oesede II und hält weiter einen Zähler Vorsprung (13:1) zum ärgsten Verfolger Oldendorf (12:2). Gegen eben diese Mannschaft gab die Truppe um Nelson Jahnel bislang ihren einzigen Punkt ab – beide Teams trennten sich Mitte Oktober mit einem 8:8-Unentschieden voneinander.

Das Restprogramm des TuS auf dem Weg zur Herbstmeisterschaft mutet nun mehr als machbar an. Mit Niedermark und Belm-Powe warten noch der Siebt- und Achtplatzierte auf die erfolgsverwöhnten Sander, die zur Rückserie – wie berichtet – zudem mit Neuzugang Sebastian Fengler auf Titelmission gehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.