BüPPEL Eine mehr als deutliche Niederlage kassierten die Oberliga-Fußballerinnen des TuS Büppel am Sonntag im Heimspiel gegen den SV Kettenkamp. Die Mannschaft von Trainer Uwe Katzky verlor das Kellerduell mit 1:4.

„Das war das schlechteste Spiel, seitdem ich hier als Trainer arbeite“, sagte Katzky, der das Team im Sommer 2009 übernommen hatte: „Nicht eine Spielerin hat Normalform erreicht. Die Mannschaft war heute einfach nicht da.“

Bereits nach sechs Minuten geriet Büppel in Rückstand. Nach einem Freistoß kam Petra Schürmann, die die verletzte Kathrin Folkers im Tor ersetzte, nicht entschlossen aus ihrem Kasten, und Claudia Mehmann brachte Kettenkamp aus abseitsverdächtiger Position per Kopfball in Front. „Es gab einige merkwürdige Schiedsrichter-Entscheidungen, aber daran hat es heute nicht gelegen“, sagte Katzky.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nur wenig später erhöhten die Gäste auf 2:0 (12. Minute), wieder sah die Abwehr um Schürmann nicht gut aus. Doch der Torhüterin, die auch beim 0:3 (55.), als ihr der Ball durch die „Hosenträger“ rutschte, patzte, wollte Katzky keinen Vorwurf machen: „Sie hat sich aufgrund Folkerts Verletzung in den Dienst der Mannschaft gestellt. Sie hat mehrere Jahre nicht gespielt – da passieren solche Dinge.“

Nur eine Minute nach dem dritten Gegentreffer gelang Sandra Sudhoff zwar das 1:3, doch Johanna Geers stellte wenig später den Endstand her (60.). „Ein 1:4 auf eigenem Platz gegen Kettenkamp – das ist ein Debakel“, so Katzky.

Tore: 0:1 Mehmann (6.), 0:2 Hafermann (12.), 0:3 Buffler (55.), 1:3 Sudhoff (56.), 1:4 Geers (60.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.