Obenstrohe Dass Derbys durchaus auch im Badminton ihren Reiz haben, bewiesen am Sonntag die beiden Bezirksklassen-Teams des gastgebenden TuS Obenstrohe und BV Varel. Sie trafen am zweiten Spieltag erstmals in der noch jungen Saison direkt aufeinander. Die große Überraschung blieb allerdings aus. Zwar kämpften die TuS-Akteure gegen den favorisierten Bezirksliga-Absteiger um jeden Ball, mussten sich am Ende aber deutlich mit 1:7 geschlagen geben.

„In dem einen oder anderen Spiel war für uns mehr drin“, erklärte Obenstrohes Nummer eins Guido Neuber. Ging das zweite Männerdoppel von Arne Richter und Werner Krehl gegen Varels Michael Mense und Matthias Leitz (10:21, 9:21) ebenso deutlich verloren wie das Frauendoppel von Nicole Neuber und Nadja Gasic gegen Lena Lindenblatt und Bianca Pils (12:21, 8:21), verlangte der TuS dem BV Varel in den anderen Spielen einiges ab.

So entwickelte sich ein spannendes und extrem umkämpftes erstes Männerdoppel. Verloren Guido Neuber und Christian Arndt noch den ersten Satz mit 16:21 gegen Dominik Helms und Nils Dobric, gelang im zweiten die passende Antwort (21:19). Im dritten Durchgang verbuchten die Gäste dann das glücklichere Ende für sich und gewannen 21:19.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Knapp ging es auch im Fraueneinzel zwischen Nicole Neuber und Bianca Pils zu. Während des gesamten Spieles konnte sich keine der beiden Akteurinnen absetzen. Doch auch in diesem Spiel gingen die Punkte am Ende mit 21:17, 21:18 an Varel. Im ersten Männereinzel erwischte Guido Neuber gegen Dominik Helms einen schlechten Start (6:21), baute im zweiten Durchgang aber deutlich mehr Druck auf und entschied diesen mit 21:16 für sich. Im dritten Satz wähnte sich Neuber beim Stand von 13:7 schon auf der Siegerstraße, ehe die Kräfte nachließen – und Helms die Partie durch das 21:17 noch drehte.

Den Ehrenpunkt für den TuS holte Arne Richter im dritten Männereinzel gegen Matthias Leitz (21:10, 6:21, 21:13). Derweil unterlag Werner Krehl im dritten Männereinzel Nils Dobric (21:10, 21:15) sowie Christian Arndt und Nadja Gasic im gemischten Doppel den Varelern Michael Mense und Lena Lindenblatt (21:16, 21:7).

Sowohl die Obenstroher als auch die Vareler trafen im Anschluss ans Lokalduell auf die SG Hundsmühlen/Bloherfelde II – mit unterschiedlichem Erfolg. Der BV Varel setzte sich in einer spannenden Partie mit 5:3 durch, blieb damit auch am zweiten Spieltag ungeschlagen und verteidigte die Tabellenführung.

In den Doppeln hatten die Vareler einen Punkt im zweiten Männerdoppel lassen müssen, so dass es zunächst nur 2:1 für den BVV stand. Die nötigen Punkte zum Sieg gegen einen Titelrivalen erspielten die Vareler im gemischten Doppel Pils/Mense (21:13, 21:7) sowie im dritten Männereinzel von Dobric (21:19, 21:19). Zudem gewann Helms das erste Herreneinzel (21:16, 21:11) und blieb damit weiter ungeschlagen.

Der TuS Obenstrohe verlor indes auch sein zweites Spiel des Tages. Zwar bewiesen Nicole Neuber (21:10, 19:21, 21:8) und Guido Neuber (18:21, 21:11, 21:4) in ihren Drei-Satz-Spielen den längeren Atem als ihre Einzelgegner. Doch kamen an diesem Tag keine weiteren Punkte aus Sicht der Gastgeber dazu, die nach dem 2:6 auf dem fünften Tabellenplatz rangieren.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.