+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Neuer Regierungschef
Karl Nehammer als Bundeskanzler Österreichs vereidigt

WIEFELSTEDE Mit dem vierten Platz mussten sich die Bezirksliga-Fußballer des TuS Obenstrohe beim Hallenturnier in Wiefelstede zufrieden geben. Die Friesländer kassierten zwar die meisten Gegentore (14), landeten aber mit zwei Siegen und einem Unentschieden letztlich zumindest vor Liga- und Lokalrivale BV Bockhorn, der nur den schließlich letztplatzierten FC Rastede bezwang und mit fünf Punkten den fünften Rang belegte.

Den Turniersieg sicherte sich der SSV Jeddeloh. Nach spannenden Spielen am Freitagabend in Wiefelstede setzte sich der Landesligist ohne Niederlage in seinen fünf Partien vor dem gastgebenden SVE durch. Nur den dritten Platz erreichte die Oberliga-Auswahl des VfB Oldenburg.

Das starke Teilnehmerfeld ließ auf hochklassige Spiele hoffen, und die Erwartungen der Zuschauer wurden erfüllt. Für die beiden Mannschaften aus Friesland stand natürlich insbesondere das Derby im Mittelpunkt. Am Ende behielten die Obenstroher mit 2:1 die Oberhand.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Spitzenpartie zwischen dem SSV und dem VfB endete 2:2. Durch diesen Punktgewinn sicherten sich die Jeddeloher mit neun Zählern aufgrund der besseren Tordifferenz den Sieg vor den punktgleichen Wiefelstedern und dem VfB, der auf acht Punkte kam. Insgesamt sahen die 150 Zuschauer 68 Tore.

Die Gastgeber stellten in Person von Christoph Oltmanns, der fünf Treffer verbuchte, den Torschützenkönig. Als bester Torhüter wurde Nikolai Maier vom BV Bockhorn geehrt. Die Spiele verliefen unter Leitung der Unparteiischen Ackermann und Tapken ohne Probleme. Nur im Spiel der Gastgeber gegen Jeddeloh kam es nach einer kurzen Rangelei zu einigen Hinausstellungen, so das kurzzeitig nur je zwei Spieler auf dem Feld standen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.