Bockhorn Der TuS Obenstrohe hat sich am Sonntagnachmittag im teils hitzigen Friesland-Derby mit 3:1 (0:0) beim BV Bockhorn durchgesetzt, damit zugleich für die 2:5-Hinspielniederlage und revanchiert und marschiert nach der Winterpause weiter von Sieg zu Sieg. Derweil wartet der BVB, der ab der 68. Minute nach der Roten Karte für Johann Booken in Überzahl agierte, noch immer auf den ersten Sieg in 2015.

War das umkämpfte Prestigeduell vor 450 Zuschauern schon in der ersten Halbzeit äußerst bissig geführt und nach Fouls auf beiden Seiten immer wieder unterbrochen worden, blieben Torchancen in den ersten 45 Minuten Mangelware. „Beide Teams hatten sehr viel Respekt vor der jeweiligen Offensivstärke des Gegners und versuchten, schnell wieder hinter den Ball zu kommen“, analysierte TuS-Coach Gerold Steindor.

Nach der Pause allerdings bekam die Partie endlich echten Derbycharakter – mit packenden Zweikämpfen, hochkochenden Emotionen, Rudelbildungen, einer Roten Karte und vier Treffern. Doch der Reihe nach: Den besseren Start aus der Kabine erwischten die Platzherren. So hielt TuS-Keeper Tim Stahl einen Kopfball des agilen Niklas Fasshauer, dessen Nachschuss klärte Niklas Schröder vor der Linie (48.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch mitten hinein in die Bockhorner Drangphase spielte Florian Jochens einen Diagonalball auf Lars Zwick, der blitzschnell Richtung BVB-Gehäuse spurtete und auf den mitgeeilten Matthias Lamche querlegte – 0:1 (55.). Vier Minuten später kam der TuS nach abgestimmten Laufwegen, diesmal über Janis Theesfeld auf Rechts, wieder gefährlich vor das BVB-Tor. Diesmal zog Florian Jochens nur knapp am langen Pfosten vorbei (59.).

Dann schlugen die Platzherren zu: Patrick Degen lief diagonal in den Strafraum ein, nutzte ein gekonntes Zuspiel und spitzelte den Ball an Stahl vorbei zum 1:1 in die Maschen (65.). Die Freude über den Ausgleich währte allerdings nicht lange: Aus dem Wiederanstoß entwickelte sich eine brenzlige Aktion der Gäste im BVB-Strafraum, bei der Zwick von Christian Tannert zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Jochens sicher zum 2:1 (66.).

Dann kam auch noch Farbe ins Spiel: Nachdem Johann Booken BVB-Stürmer Wilke Runkel kurz hinter der Mittellinie von den Beinen geholt hatte, sah er die Rote Karte (68.). In Überzahl drückten die Bockhorner auf den Ausgleich, ehe zwei eingewechselte Obenstroher für die endgültige Entscheidung sorgten: Nach Doppelpass zwischen Adnan Ramani und Kilian Kersting vollendete Letzterer einen TuS-Konter zum 3:1-Endstand (89.).

„Wir haben uns im Vergleich zu den ersten Spielen des Jahres nochmals gesteigert, daher mache ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf“, bilanzierte BVB-Trainer Sebastian Schütte. „Am Ende war der TuS einfach etwas cleverer in vielen Aktionen – das war der Unterschied.“

Sein Gegenüber Steindor sprach von einem verdienten Sieg: „Ich habe zurzeit eine echte Mannschaft auf dem Platz. Jeder arbeitet gut nach hinten und schaltet schnell auf Angriff um – so kann es gerne weitergehen!“

Nach der Partie gab TuS-Abteilungsleiter Jürgen Giewald zudem bekannt, dass der aktuelle Co-Trainer Rainer Kocks – wie erwartet – zur neuen Saison die Nachfolge von Steindor als Coach der Obenstroher antritt. Letzterer hatte vor einer Woche bekannt gegeben, dass er am Saisonende sein Amt niederlegen wird, weil er sportlich kürzer treten möchte.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/friesland/lokalsport 
Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.