Obenstrohe /Dangastermoor /Neuenburg /Bockhorn Unterschiedliche Gemütslagen bei den Handball-Landesklassenteams aus Friesland. Währen die Männer der SG Obenstrohe/Dangastermoor den zweiten Saisonsieg holten, warten die Frauen der HSG Neuenburg/Bockhorn noch auf ihr zweites Erfolgserlebnis.

Männer

SG Obenstrohe/Dangastermoor - HSG Hude/Falkenburg 38:34 (20:15). In eigener Halle scheint sich so etwas, wie eine Festung aufzubauen. Auch im zweiten Heimspiel der Saison feierte die SG einen Sieg – und lieferte ihrem Spielertrainer Fred Richter noch ein verspätetes Geburtstagsgeschenk. Gegen den Kontrahenten aus dem Landkreis Oldenburg lieferte sich Obenstrohe/Dangastermoor zunächst einen offenen Schlagabtausch, bei dem sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erst Mitte der ersten Halbzeit spielten sich die Hausherren dann einen Vorsprung heraus. Angeführt von den unheimlich starken Marco Hoffmann und Neuzugang Sven Riederer, die zusammen allein 22 Mal einnetzten, zog die SG langsam davon. Sebastian Carstens zog in der ersten Hälfte dazu geschickt die Fäden und setzte seine Nebenleute immer wieder in Szene. Bis zum Halbzeitpfiff hatten sich die Friesländer einen Fünf-Tore-Vorsprung erarbeitet.

Und auch aus der Kabine kam das Team von Spielertrainer Fred Richter vielversprechend. Mit zwei Toren in Folge bauten sie die Führung sogar auf sieben Treffer aus. Doch Hude/Falkenburg stellte nun um, nahm Mittelmann Carstens in Manndeckung.

Damit kam das Obenstroher Angriffsspiel fast komplett zum Erliegen. Tor um Tor kamen die Gäste aus Hude dem Ausgleich näher. In der 43. Minute lagen die Hausherren nur noch mit einem Tor in Führung. Riederer und Hoffmann war es am Ende zu verdanken, dass der Vorsprung wieder vergrößert wurde. Den Schlusspunkt zum 38:34-Sieg setzte Carsten Grimm sieben Sekunde vor der Schlusssirene.

SG: Hattensauer – Reuter (3), Helmke, Grimm (4), Riederer (13), Carstens (4), Richter, Janssen, Schmidt (5), Timpe, Harms, Hoffmann (9/3)

In der Tabelle positioniert sich Obenstrohe/Dangastermoor mit 4:4 Punkten auf Rang sieben. Die HSG Neuenburg/Bockhorn ist mit 6:2 Zählern Zweiter.

Frauen

BV Garrel II - HSG Neuenburg/Bockhorn 32:14 (14:5). Das Große Manko der Friesländerinnen bleibt weiterhin die Offensivschwäche. Bis zum 5:6 durch Sabrina Rüscher (15. Minute) befanden sich die Gäste noch in Schlagdistanz. Doch während der BV munter weiter traf, gelang es Neuenburg/Bockhorn – auch nach eigener Auszeit – nicht, noch ein weiteres Tor im ersten Durchgang zu erzielen. Mit dieser Abschlussschwäche handelte sich die HSG einen hohen Rückstand für die zweite Halbzeit ein. Hier war die Hypothek dann zu groß, Garrel agierte clever und baute die Führung bis zum Ende der Begegnung noch weiter aus.

HSG: Mai – N. Cassens (2), Buhr, Nieland (2), Rath (2/2), Rüscher (3), Langer, Reuter, Tschirpke, Pawils, I. Cassens (2), Runge

2:8 Punkte hat die HSG derzeit auf dem Konto, belegt den vorletzten Tabellenplatz und muss sich für den weiteren Saisonverlauf womöglich auf einen harten Abstiegskampf einstellen.  Auch die HG Jever/Schortens hat bisher erst ein Spiel gewonnen – aber als Achter aus zwei Spiele weniger bestritten.

Sönke Spille Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.