Friesland Vier Niederlagen haben den Fußball-Bezirksligisten BV Bockhorn und TuS Obenstrohe die Pfingstfeiertage kräftig verhagelt. Während der BVB Eintracht Wiefelstede 0:1 und dem FC Rastede 1:3 unterlag, kassierte der TuS gegen Turabdin Delmenhorst (0:1) und VfL Stenum (1:3) Niederlagen. Beim spielfreien Heidmühler FC dreht sich indes das Personalkarussell. Dem Vernehmen nach wechselt Trainer Lars Klümper zur neuen Saison zum SV Wilhelmshaven.

Eintracht Wiefelstede - BV Bockhorn 1:0. In einer sehr zähen Partie erspielten sich beide Teams am Sonnabend kaum Chancen. Wiefelstede und Bockhorn agierten glanzlos. Kurz vor der Pause fiel das Tor des Tages, als Henning Röbke nach einem 40-Meter-Freistoß den Ball ins Netz bugsierte. Nach der Pause sprang noch ein Lattenkracher für den BVB heraus.

BV Bockhorn - FC Rastede 1:3. Die Platzherren kamen am Montag gut ins Spiel und gingen verdient durch Patrick Degen in Führung (13.). Nach dem Ausgleich durch Tobias Büsing (30.) schenkten die Gastgeber das Spiel her. „Wir haben uns nicht mehr ausreichend auf unsere Aufgaben konzentriert“, so Bockhorns Co-Trainer Simon Theilmann. Noch vor der Pause fiel die Gästeführung durch Stephan Reinken nach einer Standartsituation (37.). Auch in Abschnitt zwei fiel Bockhorn keine Lösung ein, die Partie noch einmal zu drehen. Mit dem 3:1 durch Fredehorst war die Partie dann entschieden (81.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS Obenstrohe - Turabdin Delmenhorst 0:1. Eine ärgerliche Niederlage kassierten die stark ersatzgeschwächten Obenstroher am Sonnabend. In der dritten Minute der Nachspielzeit fälschte der reaktivierte Johann Booken eine Hereingabe so unglücklich ab, dass der Ball über TuS-Keeper Tim Stahl ins Tor segelte. „Einen Punkt hätte ich gerne behalten“, so TuS-Trainer Rainer Kocks.

VfL Stenum - TuS Obenstrohe 3:1. Wie schon in der Partie gegen Turabdin musste Kocks auch gegen Stenum auf den 55-jährigen Routinier Dierk Nattke zurückgreifen. „Es ist aller Ehren wert, dass sich Dierk in den Dienst der Mannschaft gestellt hat“, lobte Kocks. Nach dem 1:0 des VfL (26.) verpasste Thorge Zwick knapp den Ausgleich (38.). Im Gegenzug markierte Stenum das 2:0. In der zweiten Hälfte schöpfte Obenstrohe nach dem Anschlusstreffer von Adnan Ramani noch einmal Hoffnung (55.), die aber nach 1:3 durch Stetinger zerstört wurde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.