+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Bund-Länder-Runde
Olaf Scholz offenbar mit Sympathie für allgemeine Impfpflicht

Neustadtgödens Es fehlen Junge bei der Spielvereinigung Gödens – deshalb ist mittelfristig eine Kooperation im Herrenfußball nicht mehr zu umgehen. Das ist heikel – und war Thema bei der Jahreshauptversammlung.

Knapp 500 Mitglieder verzeichnet die SV Gödens. „Tendenz seit Jahren leider fallend“, sagte Kassenwartin Anne Ziegeler. Dennoch sei die Stimmung in den meisten Gruppen sehr gut und der gemeinsame Sport mache großen Spaß. Mittlerweile ist es nach den Querelen auch wieder ruhig geworden im Verein. Darüber wolle man aber heute nicht mehr reden, man habe das mit der Wahl eines neuen Vorstands abgeschlossen, sagte Vorsitzender Uwe Wilken.

Ehrungen


 15 Jahre: Christine Tonske, Domenik Tonske und Matthias Tonske


 25 Jahre: Silvia Eiben, Dieter Heyen und Lukas Kösters


 40 Jahre: Anne und Dieter Ziegeler


 50 Jahre: Uwe Dierks, Edda Hanneken und Klaus Emken

Der aktuelle Vorstand hat eine „Sprechstunde“ eingerichtet, er steht jeden Montagabend im Lokal „Zur Waage“ von 18 bis 20.30 Uhr für Anliegen zur Verfügung, ebenso jeden Mittwoch ab 18 Uhr auf dem Sportplatz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In fast allen Sparten läuft es problemlos, allerdings könnten alle Gruppen Verstärkung gebrauchen. Das Interesse am Fußball wird bei Kindern durch eine neue Kooperation mit der Grundschule in Neustadtgödens geweckt – Trainer Uwe Wolters hat eine AG gegründet. Fußballjugendleiter Michael Ruf berichtete von guten Erfolgen als Spielgemeinschaft mit Rot-Weiß Sande und Schwarz-Weiß Roffhausen-Middelsfähr. Jetzt könne man wieder in allen Altersklassen am Wettkampf teilnehmen; im Sommer soll ein Jugendturnier stattfinden.

Auch bei den Herren sei die Spielgemeinschaft unumgänglich, „bevor der Zug abgefahren ist, sollte der eine oder andere über seinen Schatten springen“, hieß es an dem Abend.

Unmut herrscht über die Situation auf dem Sportplatz beim Falkenweg. Dort fehlen sanitäre Anlagen und Umkleidemöglichkeiten für Frauen. Wilken will in Kürze gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Gemeindesportbunds Michael Ramke mit Landrat Sven Ambrosy über das Problem sprechen – der Landkreis ist Träger des Platzes.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.