+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 32 Minuten.

Fußball-Nationalmannschaft
Bundestrainer Löw hört nach der EM im Sommer auf

ZETEL Im Kampf um die Vorherrschaft im Frauenhandball in Friesland hat die HSG Neuenburg/Bockhorn am letzten Landesliga-Spieltag das Derby gegen die HG Jever/Schortens gewonnen. Im Derby in der Zeteler Sporthalle gelang den Gastgeberinnen durch einen 20:16 (12:10)-Erfolg die Revanche für das verlorene Hinspiel (18:24). Durch den Sieg zogen die Südfriesländerinnen am Rivalen vorbei und sicherten sich Platz vier. Mit einem Zähler Rückstand wurde Jever letztlich Fünfter. „Ein erfreulicher Saisonausklang“, so HSG-Vorsitzender Wolf-Rüdiger Temp.

Nachdem sie zuletzt schon unter anderem den Ausfall von Kathrin Busalski zu beklagen hatten, mussten die Gäste vor dem Derby einen weiteren Rückschlag einstecken. Mareike Müller fiel wegen Rückenproblemen aus, so dass in Swantje Graalfs nur eine etatmäßige Rückraumspielerin zur Verfügung stand. Rechtsaußen Kim Pannen musste als Linkshänderin im linken Rückraum spielen, löste die Aufgabe aber gut.

Die Zuschauer sahen eine interessante Partie, in der Jever nach 15 Minuten knapp mit 6:5 vorne lag. Danach drehte sich die Partie aber zu Gunsten der HSG, die sich bis zur 24. Minute auf 11:6 absetzte. Der Lokalrivale hielt jedoch dagegen und reduzierte den Neuenburger Vorsprung bis zur Halbzeit auf 12:10.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der zweiten Spielhälfte entwickelte sich ein weiterhin spannungsgeladenes Prestigeduell. Nach dem 13:13 in der 39. Minute zogen die Gastgeberinnen unter anderem durch zwei Tore von Anika Steinmetz wieder auf 16:13 (45.) davon, doch Jever schlug mit drei Toren in Folge zurück.

In der Schlussphase setzten die HSG-Spielerinnen die Vorgaben von Trainer Maik Radig um, konterten erfolgreich und lagen nach 55 Minuten wieder 18:16 vorne. Obwohl die HG-Auswahl nun alles versuchte, um die drohende Niederlage abzuwenden, gelang es Monika Stechow, das Spiel und damit den Kampf um die Vorherrschaft in Friesland durch zwei Tore für Neuenburg zu entscheiden. „Ein letztlich verdienter Sieg“, meinte Temp und lobte den kämpferischen Einsatz und die mannschaftliche Geschlossenheit seines Teams.

Ein Remis wäre verdient gewesen, meinte dagegen Jevers Betreuerin Birgit Graalfs und fügte hinzu: „Die HG kann trotz dieser Niederlage auf eine starke Saison zurückblicken, in der das Ziel zunächst der Klassenerhalt war – eine Aufgabe, die die Mannschaft frühzeitig erfüllte.“

HSG Neuenburg/Bockhorn: Rull, Wiedenhöft – Siekmann, Nieland 2 Treffer, A. Steinmetz 8/2 Siebenmeter, K. Steinmetz 1, Zimmermann 3, Kulbatzki, von Stein, Janßen, Tielemann 2, Theilen, Stechow 2, Schmidt 2.

HG Jever/Schortens: Bergmann, Möhlmann – Graalfs 3/1, Pannen 1, Berger 3, Post, Wasilewski 2, Diefenbach 5, Meinke 2, Möllmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.