DINKLAGE Eine durchaus vermeidbare Niederlage kassierten die Landesliga-Handballer der HSG Neuenburg/Bockhorn in ihrem letzten Punktspiel vor dem Jahreswechsel. Das Team von Trainer Bernd Frosch machte im Auswärtsspiel beim TV Dinklage zu viele Fehler, verlor die Partie mit 30:35 (15:17) und fiel auf den fünften Tabellenplatz zurück. Das für das Wochenende angesetzt Heimspiel der Landesliga-Frauen der HG Jever/Schortens gegen die SG Neuenhaus/Uelsen wurde derweil aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse auf Wunsch der Gäste abgesagt. Ein neuer Termin wird in Kürze bekannt gegeben.

Die Neuenburger Männer brachten sich in Dinklage durch leichtsinnige Fehler im Angriff immer wieder ins Hintertreffen und liefen von Beginn an einem Rückstand hinterher. Ein großes Handicap für die Südfriesländer war der Ausfall von Simon Carstens. Bereits in der 5. Minute verletzte sich der Rückraumspieler so schwer, dass er im weiteren Spielverlauf nicht mehr eingesetzt werden konnte. Dadurch bekam erstmals der 17-jährige Kevin Langer im Rückraum seine Chance im Frosch-Team.

Dinklage war bei der Verwertung der Torchancen wesentlich konzentrierter und erfolgreicher als die Gäste. So setzte sich der TV bis zur 10. Minute bereits auf 8:3, bis zur 14. Minute sogar auf 12:6 ab. Die Neuenburger kämpften sich zwar bis zur 22. Minute auf 12:14 heran, vergaben aber aufgrund zahlreicher technischer Fehler die Chance auf den Ausgleich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch in der zweiten Spielhälfte änderte sich bei der HSG bis zur 45. Minute nur wenig. Der TV Dinklage lag immer mit drei bis vier Toren in Front, obwohl die Neuenburger durchaus ihre Chancen hatten, das Spiel offen zu gestalten.

In der 46. Minute hatten die Friesländer beim Stand von 27:26 für Dinklage die große Möglichkeit, dem Spiel eine Wendung zu geben, doch drei vergebene Chancen der HSG in Folge brachten den TVD zurück in die Erfolgsspur. Die Gastgeber nutzten die sich ergebenden Möglichkeiten und setzten sich erneut auf 30:26 ab. „Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel bereits entschieden. Die Konzentration war an diesen Spieltag ein entscheidender Schwachpunkt“, ärgerte sich HSG-Vorsitzender Wolf-Rüdiger Temp.

HSG Neuenburg/Bockhorn: Lars Buschmann, Reinhold Schmidt, Hergen SiesJochen Silk (9 Treffer/4 Siebenmeter), Ralf Sies (9), Thorben Gärtner (4), Kevin Langer, Steffen Silk (3), Simon Carstens, Titus Klaudius (2), Volker Kube (1), Dennis Lighart, Fabian Kröger (2).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.