ZETEL ZETEL/SCH - Auch die Oberliga-Handballerinnen der HSG Neuenburg-Bockhorn benötigten zehn Spielminuten, um sich richtig auf die HSG Hude-Falkenburg einzustellen. Der als Tabellenzweiter angereiste Gast wurde bereits in der ersten Halbzeit (22:13) auf die Verliererstraße gedrängt. Nach 60 Minuten verkündete die Toranzeige in der Zeteler Halle einen 42:22-Kantersieg.

Worauf ist diese Leistungsexplosion zurückzuführen? Trainer Maik Radig nannte mehrere Gründe. Erstmals spielte Katja Muschick wieder mit. Dadurch konnten die anderen Neuenburger Spielerinnen auf ihren Stammposition eingesetzt werden. Zudem war der Wille bei allen eingesetzten Spielerinnen vorhanden, auch gegen den Tabellenzweiten um die für den Abstiegskampf dringend benötigten Pluspunkte von der ersten bis zur letzten Minute zu kämpfen. „Unsere Besprechung hat gefruchtet“, berichtete Radig.

Nach einer Deckungsumstellung (9.) – Radig ließ defensiver blocken – erzielte Katja Muschick in der 10. Minute das 7:6. Dies war der Startschuss für eine fast fehlerlose Restspielzeit in der ersten Halbzeit. Beim Stand von 22:13 wurden die Seiten gewechselt. „Nur nicht nachlassen“, warnte Elisabeth Gründel immer wieder. „Die Spielerinnen haben aber auch in der zweiten Halbzeit unser Konzept toll umgesetzt“, berichtete Radig. In den ersten fünf Minuten nach der Pause kassierten die Gäste fünf Tore in Folge. Das 28:13 durch Claudia Behrens per Tempogegenstoß war abermals ein Signal. In der Folgezeit setzten die Gastgeberinnen viele spielerische Akzente, obwohl das Trainergespann alle Spielerinnen einsetzte. „Wir haben durchgewechselt, ohne dass das Spiel an Fahrt verlor“, sagte ein positiv beeindruckter Maik Radig. 42 Tore: „So viele Treffer haben wir in dieser Saison noch nie erzielt“, fügte er hinzu, „und dies gegen den Tabellenzweiten“, mit einigem Stolz. „Die Mannschaft will den

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Abstieg auf jeden Fall vermeiden“, erklärte Maik Radig.

HSG Neuenburg/Bockhorn: Hechler, A. Rull im Tor, S. Rull (2), Behrend (6/2), Muschick (10/1), Alberts (6), Behrens (8), Janßen (5/1), Zimmermann (1), Theilen (2), Sies (2).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.