Neuenburg /Bockhorn /Jever /Schortens Drei der insgesamt vier Handball-Landesklassenteams aus Friesland sind an diesem Wochenende gefordert. Während die Männer der HSG Neuenburg/Bockhorn und die Frauen der HG Jever/Schortens ein Heimspiel haben, muss das Damenteam aus Neuenburg/Bockhorn in Larrelt antreten.

Männer

HSG Neuenburg/Bockhorn - TSG Hatten-Sandkrug II (Samstag, 19 Uhr). Zwei Siege hatte die HSG zum Saisonauftakt eingefahren, am vergangenen Wochenende gab es gegen Elsfleth II die erste Niederlage. Nur zu gerne würde das Team zurück in die Erfolgsspur finden – gegen die TSG Hatten-Sandkrug wird das aber alles andere als einfach. Mit 5:1 Punkten ist das Team aus dem Landkreis Oldenburg in dieser Spielzeit noch ungeschlagen und hat sich im Vergleich zur Vorsaison personell deutlich breiter aufgestellt. Definitiv fehlen werden bei der HSG Tobias Kache, Jochen Silk und Henning Wuttke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frauen

HG Jever/Schortens - TuS Esens (Samstag, 16 Uhr). Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende bei Hude/Falkenburg II brennt die HG darauf, wieder als Sieger vom Feld zu gehen. Gegner Esens reist nach zwei Niederlagen aus zwei Spielen als Tabellenschlusslicht nach Friesland. Gerade in der Offensive ließ der TuS in seinen ersten beiden Saisonspielen noch mächtig Luft nach oben. Aus einer guten Defensive heraus wollen die Gastgeberinnen von Trainer David Onnen daher Saisonsieg Nummer zwei feiern.

SV SF Larrelt - HSG Neuenburg/Bockhorn (Sonntag, 16 Uhr). Drei Spiele, drei Niederlagen – und doch stehen die ersten Punkte auf dem Konto der HSG Neuenburg/Bockhorn. Am grünen Tisch wurde den Friesländerinnen die Punkte aus der Partie gegen den SC Ihrhove zugesprochen. Sportlich hatte das Team von Trainer-Duo Anika Rull und Andreas Tschirpke gegen den Sportclub mit 23:27 verloren, da die Gäste aber eine nichtspielberechtigte Jugendspielerin einsetzten, wurde die Partie nun zugunsten der HSG gewertet.

Die zwei Punkte sollen jetzt möglichst den nötigen Rückenwind für die Begegnung in Larrelt geben. Die Gastgeberinnen sind mit zwei Siegen und einer knappen Niederlage gegen Ihrhove in die Saison gestartet.

Sönke Spille Freier Mitarbeiter Lokalsport / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.