FRIESLAND Die Landesklassen-Handballer der HSG Neuenburg-Bockhorn gewannen auch das zweite „Friesland-Duell“ in Folge. Am Sonnabend wurde in der Sporthalle Neuenburg der TuS Cäciliengroden mit 25:22-Toren bezwungen. In der 50. Minute führten die Gäste noch mit 21:19, haderten dann jedoch mit einer Schiedsrichterentscheidung, die sie aus der Bahn warf.

Reguläres Tor oder nicht? Die Unparteiischen entschieden nach einem Treffer des Cäciliengrodener Rückraumspielers Stefan Budde auf eine Regelwidrigkeit. Statt mit drei Toren zu führen, kassierten die TuS-Handballer im Gegenzug den Anschlusstreffer und verloren dann in der Schlussphase ihre Linie.

Die Gäste musste in diesem Spiel auf Timo Redenius (Dienst) sowie auf die operierten Akteure Mario Bonne und Martin Kech verzichten. „Dadurch waren wir in der Abwehr nicht stark genug“, stellte TuS-Trainer Karl-Heinz Müller nach dem Treffen fest. Er lobte die technisch starken Neuenburger, die in den letzten zehn Minuten nicht nur den 21:21-Ausgleich erzielten, sondern sich auf 23:21 absetzen konnten. „Wir haben dann noch mit einer offenen Manndeckung versucht, das Ergebnis anders zu gestalten. Doch die spielstarken Neuenburger waren auch hierauf vorbereitet und gewannen letztlich verdient“, berichtete Müller. Aus seiner Mannschaft hob er Torhüter Marcus Schopp hervor. „Er hat 26 Bälle der Gastgeber abgewehrt“, lobte er.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neuenburgs Trainer Bernd Frosch war nach dem Spiel nicht nur wegen der starken Leistung seiner Schützlinge in der Schlussphase sehr zufrieden, sondern auch wegen der Entwicklung an der Tabellenspitze.

Durch die überraschende 25:32-Heimniederlage der HSG Friedeburg-Burhafe (ohne Torsten Bolz) gegen den Aufsteiger OHV Aurich III rückten die Neuenburger auf Rang eins der Tabelle in der Landesklasse vor.

HSG Neuenburg/Bockhorn: Hattermann und Buschmann – Carstens (10/5), S. Silk (4), Prill, Gillner (2), J. Silk (3), Maida (1), Sies (3), Kache, Meinjohanns (2), Klaudius,

TuS Cäciliengroden: Schopp, Mahler – J. Budde (1), Frerichs, Schulz (8), Buschmann (6), Eiben (1), S. Budde (1), Eilers (2), Schöpgens (3).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.