Westerstede /Friesland Bei den Landesmeisterschaften der Klootschießer in Westerstede war jetzt vor allem der Nachwuchs aus der Friesischen Wehde erfolgreich. Die Junioren sammelten gleich mehrere Medaillen. Den Titel in der E-Jugend holte sich Silas Stindt aus Rosenberg. Der Sohn von Jens Stindt warf den 250 Gramm schweren Kloot auf 25,40 Meter. Ihrer Favoritenrolle gerecht wurde bei den A-Jugendlichen Lena Stulke. Nach überstandener Verletzungspause warf sie den 375-Gramm-Kloot auf 49,85 Meter.

Mit vier Metern Vorsprung gewann in der A-Jugend Leif Bolles, Kreuzmoor (67,70). Eric Klockgether aus Mentzhausen siegte ebenfalls mit vier Metern Vorsprung (60,85) in der B-Jugend vor dem Rutteler Michel Albers (56,75). Liandro Ludiexe aus Schweinebrück wurde mit 55,60 Metern Dritter.

In der C-Jugend ließ Henning Sagkob aus Mentzhausen (43,55) nichts anbrennen. Hinter Thore Brus (Waddens/40,30) reihte sich Malte Albers aus Ruttel auf Platz drei ein. Bei der D-Jugend belegte Ben Sanders, Vorjahressieger in der E-Jugend aus Reitland, mit 30,85 Metern Rang eins.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Topleistung rief aber die B-Jugendliche Vanessa Heinz aus Moorriem ab. Erst seit einem Jahr beim Klootschießen aktiv, warf sie die Kugel erstmals auf genau 50 Meter. Den Sieg in der C-Jugend holte Jule Bödecker aus Torsholt mit 44,40 Metern. Zweite wurde Gesa Wempen aus Schweinebrück (41,80).

In der Wertung um den Gesamtpokal, dem sogenannten Superpokal, setzte sich Butjadingen mit 80 Werfern und 1544,25 Punkten deutlich durch. Auf Rang zwei kam der Titelverteidiger Stadland (1237,25), der 30 Werfer aufbot. Die Ammerländer stellten 43 Teilnehmer und kamen auf Rang drei (1097,20). Nur schwach mit acht Sportlern beteiligte sich die Friesische Wehde (313,70).

In der Kreismannschaftswertung, bei der je drei Aktive in den 17 Altersklassen (10 männlich/7 weiblich) angetreten waren, bekam der Kreisverband Butjadingen gleich neun Wanderplaketten überreicht. Drei gingen nach Stadland und ins Ammerland, eine war der Friesischen Wehde vorbehalten.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.