BüPPEL Riesenjubel bei zwei Nachwuchsfußballteams aus Friesland: Sowohl die D-Juniorinnen des TuS Büppel als auch die D-Junioren des FSV Jever haben sich bei den Meisterschaften des Bezirks Weser-Ems im Niedersächsischen Fußball-Verband (NFV) den Titel gesichert. „Das ist fast sensationell und ein stolzer Erfolg für unseren Fußballkreis, der zu den kleinen Kreisen im NFV zählt“, freute sich auch Heinz Lange als Vorsitzender des Fußballkreises Friesland kräftig mit.

Nur zwei Gegentreffer

Die Büppeler Fußballmädchen hatten sich in Ringe (Grafschaft Bentheim) verdient den Bezirksmeistertitel gesichert. Das Team von Trainerin Birgit Siemer blieb als einzige Mannschaft unbesiegt und kassierte nur zwei Gegentore im gesamten Turnier.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Vorrundengruppe B waren die Friesländerinnen mit einem 3:0 gegen die SG Elmendorf/Gristede gestartet. Es folgten ein torloses Remis gegen den BV Cloppenburg sowie zwei Siege gegen die SpvG Aurich (3:1) und JSV Rheiderland/Leer (1:0). Damit zogen die Friesländerinnen als Gruppenerster ins Halbfinale ein und trafen dort auf den TSV Abbehausen, der in der Vorrundengruppe A Zweiter hinter dem SV Voran Brögbern geworden war.

Beide Halbfinalpartien wurden erst im Achtmeterschießen entschieden. Während sich Aurich mit 2:1 gegen Brögbern durchsetzte, behielten die Büppelerinnen dank zwei gehaltener Achtmeter von Nadja Wehneit ebenfalls mit 2:1 die Oberhand.

Im Endspiel zeigten die Talente aus Büppel um Spielmacherin Lea Mauly dann ihre ganze Klasse gegen die Auricherinnen, die sie in der Vorrunde bereits mit 3:1 bezwungen hatten. Zwar hieß es am Ende „nur“ 1:0 für die TuS-Mädels, doch war der Turniersieg hoch verdient.

„Meine Spielerinnen haben eine tolle Leistung gezeigt, alles hat gestimmt“, bilanzierte Trainerin Birgit Siemer. „Wir haben in allen Spielen kompakt gestanden, waren immer am Drücker und haben uns genügend Torchancen erarbeitet, die wir allerdings längst nicht alle genutzt haben.“

Auch Büppels Frauenfußball-Abteilungsleiter Torsten Ahlers war voll des Lobes, zumal auch die C-Juniorinnen des TuS vor Wochen – wie berichtet – Bezirksmeister geworden waren: „Das hatten wir noch nie und macht viel Hoffnung für die Zukunft.“ Apropos: An diesem Sonntag sind die Büppeler D-Juniorinnen bereits wieder im nächsten Einsatz. Dann treten sie in Barsinghausen bei der Endrunde der 16 besten D-Mädchen-Mannschaften aus Niedersachsen um den „VGH Girls-Cup“ an.

Kräftezehrender Tag

Beste Stimmung herrschte unterdessen auch bei den D-Junioren des FSV Jever nach deren Titelcoup auf Bezirksebene in Höltinghausen. „Nach einem kräftezehrenden Tag haben wir sensationell die Bezirksmeisterschaften gewonnen“, freute sich FSV-Trainer Frank Schlütemann.

Dabei hatte er im ersten Spiel zunächst noch auf Samuel Stainbank, Michael Grünjes und Henrik Wendt verzichten müssen, die zuvor bei einem Sichtungsturnier gefordert waren und nachgebracht wurden. Nach der Einwechslung der Nachzügler beim Stand von 1:1 setzten sich die Jeveraner noch mit 2:1 durch. Es folgten Siege gegen SV Neuenböhr und Bad Rothenfelde, die den Gruppensieg bedeuteten.

Im Halbfinale bogen die Friesländer einen 0:1-Rückstand gegen den Osnabrücker SC noch in einen 2:1-Sieg um und zogen ins Finale gegen den VfL Oythe ein. „Diese stark besetzte Mannschaft verlangte uns alles ab“, berichtet Schlütemann. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung stand es 2:2. Doch im Achtmeterschießen hatten die FSV-Spieler die besseren Nerven und gewannen das Duell mit 6:5 Toren. Der Rest war Jubel in Grün-Weiß.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.