FRIESLAND Bei den Bezirks-Individualmeisterschaften der Jugend und Schüler im Tischtennis waren die Nachwuchshoffnungen des MTV Jever in der Jungen-Klasse (Jahrgänge ab 1994 und jünger) das Maß aller Dinge. Die Titelkämpfe wurden in Dissen ausgetragen.

Allein unter den letzten Vier der Jungenklasse hatten sich drei MTV-Spieler für die Endrunde qualifiziert: Robert Giebenrath, Marek Janssen und Fabian Pfaffe.

Im ersten Halbfinale gewann Giebenrath gegen seinen Vereinskameraden Pfaffe mit 3:0 Sätzen. Janssen setzte sich in seinem spannenden Halbfinale mit 3:2 Sätzen (10:12, 11:9, 7:11, 14:12 und 11:9) gegen Marius Varel (SV Olympia Laxten) durch. Im Finale gewann erwartungsgemäß Giebenrath gegen Janssen mit 3:0 Sätzen (11:1, 11:5, 11:8). Im Viertelfinale hatte Janssen Verbandsligaspieler Tobias Steinbrenner vom TV Hude mit 3:2 ausgeschaltet. Pfaffe setzte sich zeitgleich mit 3:1 gegen Oliver Tüpker (TSV Venne) durch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Doppel holte Giebenrath an der Seite von Pfaffe seinen zweiten Titel. Im Finale gewann das Duo sicher mit 3:0 Sätzen gegen Patrick Kämper/Sven Wilmes (TV Meppen/SV Olympia Laxten). Janssen belegte mit Maximilian Bauer (BW Papenburg) den dritten Platz. Im Halbfinale hatten sie knapp in fünf Sätzen gegen die späteren Vizemeister Patrick Kämper/Sven Wilmes) mit 2:3 (7:11, 11:9, 8:11, 12:10 und 9:11) verloren. Pfaffe belegte insgesamt den neunten Platz.

In den weiteren Spielklassen erreichte Anika Groninger (MTV Jever) in der Schülerinnen A-Klasse (Jg. ab 1997 und jünger) als Fünfte die beste Platzierung einer Friesländerin. Im Viertelfinale unterlag sie Niina Shiiba (Spvg. Oldendorf) mit 1:3 Sätzen.

Für die anderen Aktiven des MTV wie Claudia Redenius, Lea Freese, Kristin Bienert, Sophie Groninger, Jule Froehlich, Ida Janssen, Lisa Hoin, Angelika Bil, Tim Bohnen, Justus Hinrichs, Janek Hinrichs, Simon Reesing und Tom Schlütemann galt der „Olympische Gedanke“, dabei gewesen zu sein. Dies galt auch für weitere Teilnehmer aus dem Kreis Friesland wie Johannes Ulmann, Thilo Harms, Fynn Lohre (alle HFC) und Vanessa Black, Kjell Steen und Hendrik Biele (alle TuS Sande).

Immerhin erreichten diese Spieler über die Vorrunde (Gruppenspiele) die Endrunde, scheiterten dann jedoch zum Teil knapp bei den Achtelfinalspielen.

Folgende MTV-Spieler wurden für ihre Leistungen in Dissen mit der Qualifikation für die Landesindividualmeisterschaften belohnt: Robert Giebenrath, Marek Janssen und Fabian Pfaffe. Diese Titelkämpfe finden am 28./29. Januar in Hannover statt.

Janek Hinrichs hat sich aufgrund seines dritten Platzes beim Landesranglistenturnier im September indes für die Landesmeisterschaften am 10./11. Dezember in Helmstedt vorab qualifiziert.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.