Blomberg /Friesland Eher durchwachsen waren die Leistungen der Tischtennis-Herren aus Friesland beim Bezirksvorranglistenturnier in Blomberg. Bester Spieler des MTV Jever im Feld mit 21 Startern des Bezirksverbandes Weser-Ems Nord war Alexander Janssen.

Janssen unterlag in der Gruppe nur dem späteren Zweiten Patric Frers (SW Oldenburg), musste in der Zwischenrunde aber auch dem späteren Sieger Jan Huster (SWO) sowie Christian Friesenborg (TTC Wiesmoor) gratulieren. In der Endrunde war Janssen, der in der kommenden Spielzeit für Jevers Reserve in der Landesliga an die Tische gehen wird, zur Stelle und besiegte Emanuel Radu (TV Stollhamm) sowie Hendrik Biele (TuS Sande).

Nachwuchs-Ass Biele, der das Endranglistenturnier der Kreise Friesland und Wilhelmshaven ohne Niederlage für sich entschieden hatte, startete auch auf Bezirksebene sehr ordentlich und unterlag in der Gruppenphase nur dem späteren Dritten Lenard Budde (SV BW Borssum). Erst in der Zwischen- und Endrunde musste sich Biele den erfahreneren Gegner geschlagen geben und beendete das Turnier auf Rang acht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Brüder Julian und Cedric Meißner (MTV) landeten ebenfalls im Mittelfeld, insbesondere Julian Meißner hatte sich nach einer starken Verbandsliga-Saison sicher mehr ausgerechnet. Nach zwei Niederlagen in der Gruppenphase gegen Huster sowie Friesenborg war eine Topplatzierung nicht mehr möglich. Er bewies aber Moral und besiegte auf dem Weg zu Platz neun alle weiteren Gegner – so auch seinen älteren Bruder Cedric, der den Wettkampf als Elfter abschloss, aber mit einem 3:2-Sieg über Budde aufhorchen ließ.

Hans-Jürgen Steinau (MTV) ließ in der Gruppe den Landesliga-Abwehrer Barrenschee (SWO) hinter sich und kam auf Platz 13.

Im Feld der Damen besetzte der SV Ochtersum mit Renska Rohlfs und Maira Janssen die Plätze eins und drei, Zweite wurde Silke Dreier (Süderneulander SV). Das Wilhelmshavener Duo Julia Hillmer und Alissa Hera (SC Blau-Gelb) landete auf Rang zehn bzw. elf.

Sichere Endranglisten-Tickets lösten damit die beiden Oldenburger Tischtennisspieler Huster und Frers, die beim Endranglistenturnier am 20. Juli in Oldendorf auf namhafte Konkurrenten treffen – unter anderem auf Niko Marek (MTV) sowie den Ex-Jeveraner und neuen Huder Daniel Kleinert. Beide wurden vorab nominiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.