FRIESLAND FRIESLAND/SCH - Die Kreisoberliga-Handballer des MTV Jever II setzten sich mit 26:23 bei der HSG Neuenburg-Bockhorn III durch, während Tabellennachbar HSG Varel V durch die 26:29-Niederlage bei der SG STV VfL Wilhelmshaven II zwei wertvolle Punkte verlor. Die Marienstädter benötigen aus den beiden restlichen Begegnungen jetzt nur noch einen Punkt zum Titelgewinn.

Kreisoberliga, Männer: Die SG STV VfL Wilhelmshaven II siegte überraschend mit 29:26 gegen die HSG Varel V. Durch dieses Ergebnis fiel bereits eine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft, denn der Tabellenführer MTV Jever II baute seinen Vorsprung dank des 26:23-Erfolges bei der HSG Neuenburg-Bockhorn III auf vier Punkte aus. Die Südfriesländer konnten nur mit acht Spielern antreten. Der Meisterschaftsfavorit aus Jever reiste mit 14 Spielern und eigenem Fanclub an. Die Neuenburger Abwehr mit TW Jörg Poppehoff hielt dem Druck stand, so dass die Gäste nur einen 12:11-Vorsprung Pausenvorsprung erringen konnten. Über 12:12, 16:16 und 22:19 setzten sich die Marienstädter weiter ab ab. Die Neuenburger spielten mit Jörg Poppehoff im Tor, Tobias Kache (2), Holger Janßen (5), Arne Reelfs (4), Volker Kaiser (2), Ole Stiefs (1), Cay Meyer (4), Cord Cassens (5). Beim MTV II liefen auf: Hoppe und Eden im Tor, T. Klarmann (2),

Graalfs, Wittke (2), Wokittel (3), Klattenberg, Arends (1), Otten, Rohlfs (2), Dröge (6), Geise (5) und S. Klarmann (5). IV.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kreisliga, Männer: Die SG Schortens III setzte sich ohne große Mühe mit 29:20 gegen den Nachbarn SG Moorsum II durch. Tabellenführer TuS Esens hatte ebenfalls keine Probleme, um gegen die SG Moorsum III mit 37:19-Toren zu gewinnen. Der MTV Jever III legte sich gegen den SC Varel im ersten Spielabschnitt mächtig ins Zeug, schaffte eine 17:10-Pausenführung. Nach dem Wechsel schalteten die Marienstädter etwas zurück, so dass am Ende ein 26:20-Sieg erreicht wurde.

Kreisklasse, Senioren: Die SG STV VfL Wilhelmshaven hatte in der ersten Halbzeit im Heimspiel gegen die SG Schortens erhebliche Mühe. Die Schortenser ließen gegen den Tabellenzweiten nur einen 6:9-Rückstand zu. Im zweiten Spielabschnitt dominierten dann doch die Jadestädter. Sie schafften noch einen deutlichen 26:13-Erfolg. Die SG Moorsum traf auf einen hochmotivierten Spitzenreiter HSG Varel, der den zehnten Titel in Folge erringen will. 12:8 führten die Südfriesländer zur Pause. Beim Schlusspfiff lautete das Ergebnis 23:16 für die HSG. Seebergen (7), Zimmermann (5/1), Onken (4/3), Janßen, Prokop (je 2), Rode, Albers und Henniges (je 1) erzielten die Vareler Treffer. Für die SG Moorsum waren Eilts (5), Jensen (4/2), Brüling (3), Klawohn (2), Janßen und Behrens (je 1) erfolgreich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.