Jever Als traditionellen Saisonabschluss haben die Tischtennisspieler des MTV Jever die Vereinsmeisterschaften in der Sporthalle des Mariengymnasiums ausgespielt. 18 Kinder und Jugendliche sowie 20 Erwachsene nahmen den Wettbewerb um die Vereinskrone in insgesamt neun Klassen auf.

Gute Resonanz

Die Mitorganisatoren Günther Rothenhäuser (Erwachsene) und Thorsten Hinrichs (Jugend) zeigten sich angesichts der Teilnehmerzahl sehr zufrieden. Die Spiele wurden einmal mehr unter der bewährten Leitung von Dieter Jürgens im sogenannten „Schweizer System“ ausgespielt, so dass viele spannende Paarungen zustande kamen. „In den Pausen konnte ein tolles Buffet genossen werden, das das angenehme Turnier sehr gut abrundete“, berichtet Hinrichs.

Den Spiele-Reigen eröffneten die Jugendlichen (Schüler und Schülerinnenteams). Dabei sammelten zahlreiche Neulinge nach ersten Turnierstarts weitere Wettkampferfahrungen. „Es ist wirklich beachtlich, welche Fortschritte viele schon gemacht haben“, freute sich Hinrichs. Gesamtsieger aller Jugendlichen und gleichzeitig Sieger bei den Schülern A (Jahrgang 2000 und jünger) wurde in Bjarne Rinke indes ein Etablierter, der in allen seinen Spielen keinen Satz abgab.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Schüler-B-Klasse (Jg. 2002 und jünger) gewann Emmo Eicke, der ein starkes Turnier ablieferte und gegen Janek Reinhold knapp die Oberhand behielt. Die C-Klasse (Jg. 2004 und jünger) wurde hingegen von Alexander Glatz nicht unerwartet gewonnen, der sich wiederum gegen Moritz Bomhauer durchsetzen konnte. Wegen der vielen Jüngeren wurde auch eine C2-Klasse (Jg. 2005 und jünger) angeboten, in der Jan Bomhauer seinen ersten Vereinsmeistertitel gewann, gefolgt von Enno Vathauer. Neueinsteigerin Hannah Detert hingegen gewann die Schülerinnen C-Konkurrenz vor Paula Philippsen.

Ohne Niederlage

Am Abend traten dann die Erwachsenen an die Tische. Dabei erfolgte die Einteilung nach den sogenannten Q-TTR-Werten in Leistungsklassen: Timo Volkert konnte sich nach seinem Triumph in 2009 am Ende zum zweiten Mal als Vereinsmeister feiern lassen. Er war in seinen sieben Partien ungeschlagen geblieben, zeigte seine hervorragende Form an der Platte und gab lediglich drei Sätze ab.

Altmeister Günther Rothenhäuser belegte in der Gesamtwertung überraschend den zweiten Platz, gleichbedeutend mit dem Titel in der B-Klasse. Bei den Frauen setzte sich die Favoritin Monika Hinrichs vor Roswitha Schran durch, während die Herren-C-Klasse Olaf Kiesewetter für sich entschied und damit ein sehr gutes Turnier krönte. Auch die D-Klasse sah mit Heinz Jürgenahring einen Routinier ganz oben auf dem Treppchen. Er setzte sich vor „Neuling“ Mirsad Mahmutovic durch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.