Jever Die Volleyballer des MTV Jever sind mit unterschiedlichen Erfolgserlebnissen in die Winterpause gegangen. Während es für die Bezirksklassen-Frauen am Heimspieltag in der Sporthalle des Mariengymnasiums eine Niederlage und einen Sieg gab, waren die Kreisliga-Männer des MTV beim Schlusslicht siegreich.

Frauen, Bezirksklasse: Im Auftaktspiel gegen den Oldenburger TB IV erwischten die Gastgeberinnen einen optimalen Start und setzten die Gäste durch einen guten Spielaufbau früh unter Druck. Ida Janssen und Jacqueline Meyer spielten stark über die Außenposition und konnten im Angriff punkten. Lohn dieses überzeugenden Auftritts war der Gewinn der Sätze eins und zwei mit 25:18 und 25:16.

„Einige Spielerinnen hatten die Partie danach wohl schon abgehakt“, bedauerte MTV-Trainer Volker Preuß. Denn im dritten Satz drehte sich das Bild: Die Jeveranerinnen spielten plötzlich unkonzentriert und ließen jegliche Abstimmung in der Spielaufteilung vermissen. Somit ging dieser Durchgang klar mit 25:12 Punkten an den OTB.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das gleiche Bild im vierten Satz: Auch hier führten die Oldenburgerinnen schon mit mehr als zehn Punkten, ehe die MTV-Frauen zur Aufholjagd bliesen. Dennoch ging auch dieser Durchgang mit 22:25 verloren.

Im entscheidenden fünften Satz entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. Beim Stand von 8:7 für die Jeveranerinnen wurden letztmalig die Seiten gewechselt. „Doch in der zweiten Hälfte des Tie-Breaks hatten die Gäste etwas mehr Glück in ihren Aktionen“, erläuterte Preuß. Die MTV-Frauen zogen unglücklich mit 11:15 Punkten den Kürzeren und verloren damit auch die Partie.

Im nachfolgenden Verfolgerduell gegen den Tabellenzweiten Bürgerfelder TB wollte es das drittplatzierte MTV-Team unbedingt besser machen. „Die Mädels haben die knappe Niederlage aus dem ersten Spiel schnell abgehakt“, freute sich Preuß: „Die ganze Mannschaft strahlte viel mehr Entschlossenheit aus.“

Dabei musste Nachwuchstalent Julia Hölscher, bedingt durch Personalprobleme (nur sieben Spielerinnen standen zur Verfügung), erstmalig über die Mitte gehen und löste diese Aufgabe im Angriff sowie in der Abwehr sehr gut. „Durch konzentrierte Aktionen in der Feldabwehr konnten viele Angriffe der gut organisierten Gäste abgewehrt und durch eigene starke Angriffe in Punkte umgesetzt werden“, analysierte Preuß. So wurden die ersten beiden Durchgänge mit 25:19 und 25:20 Punkten gewonnen.

Zwar konnte das hohe Niveau im dritten Satz nicht gehalten werden (16:25). Doch im vierten Durchgang kam Katrin Hutter wieder ins Zuspiel, und die gesamte Mannschaft steigerte sich nochmals. Nach einem spannenden Verlauf behielten die MTV-Frauen mit 25:21 die Oberhand.

„Wir sind mit der Hinrunde bei nur zwei Niederlagen und dem aktuellen dritten Tabellenplatz zufrieden“, brachte Preuß abschließend sein Zwischenfazit auf den Punkt.

Männer, Kreisliga: Wie schon im Hinspiel haben sich die Jeveraner gegen das noch punktlose Schlusslicht VG Emden V absolut schadlos gehalten. Auch das Rückspiel am Sonnabend in Ostfriesland endete mit einem 3:0 (25:21, 25:9, 25:9)-Erfolg für die Marienstädter, die durch diesen Sieg im Kellerduell als Vorletzter wieder den Anschluss ans Tabellenmittelfeld herstellen konnten.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.