Jever Die Jever-Open im Tischtennis sind angesichts der in diesem Jahr bereits 14. Auflage schon fast eine Legende. Nun hat die Tischtennisabteilung des MTV Jever das erste „Gueros-Kids-Night“-Turnier ins Leben gerufen.

Die Premiere sei mit 32 teilnehmenden Mannschaft aus 17 Vereinen in sieben Altersklassen zufriedenstellend abgelaufen, so die Turnierleiterin Christiane Detert. Es gab kein K-O-System und alle Plätze wurden ausgespielt. Als Thorsten Hinrichs vom Fachvorstand Jugend das besondere Turnier eröffnete, dankte er nicht nur den Teilnehmern und den zahlreichen Helfern im Hintergrund, sondern erinnerte vor allem auch an den Namensgeber des Turnieres.

So steht das Kürzel „Gueros“ für einen unvergessenen und vorbildlichen Sportsmann, nämlich den Motor der Abteilung Günther Rothenhäuser, der bekanntlich im Oktober vergangenes Jahres verstorben ist.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Turnier stand unter dem Motto „Spaß und Ehrgeiz“ – eine Maxime, die insbesondere von Rothenhäuser vorgelebt wurde. Einmal mehr stellte der gastgebende MTV mit über 20 Teilnehmern das größte Team, das sich viele sportliche Erfolge erspielte.

In der Jungen-Konkurrenz wurde gleich ein dreifacher MTV-Triumph gefeiert: Im Finale gewannen Eric Stolle/Janek Hinrichs gegen ihre Vereinskameraden Christian Mesler/Fynn Lohre mit 2:0. Auf Platz drei landeten Malte Melchers/Tim Bohnen, die zwar die Partie gegen Rene Clauß/Arkadius Rüsing (Hundsmühler TV) mit 1:2 verloren, aber die beiden Hundsmühler gewannen damit die Schüler A-Konkurrenz.

Bei den Schülern B siegten Tim Menke/Ole Fikus (MTV), während Hannah Detert (MTV) mit ihrer Partnerin Faustyna Stefanska (TuS Horsten) die Schülerinnen C dominierte.

Eine weite Anfahrt hatten die Sportler des Lehndorfer TSV, die die Gelegenheit des Turniers mit zehn Kindern und Jugendlichen als Auftakt eines langen Trainings-Wochenendes nutzten und die Schüler C-Klasse (Plätze eins und zwei) gewannen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.