Friesland Nur zweimal verließen die Heimmannschaften an diesem Wochenende in der Fußball-Kreisklasse den eigenen Platz als Sieger.

SW Middelsfähr/Mariensiel - SG DJK/Olympia 1:4 (1:2). „Meine Spieler haben sich wieder einmal nicht für eine ordentliche Leistung belohnt“, ärgerte sich SW-Trainer Werner Bohlsen. Denn bevor Thomas Dunker-Schuppel die SG in Front schoss, ließen seine Spieler bereits zwei hundertprozentige Torchancen aus. Auch der Ausgleich durch Artur Weber hatte nicht lange Bestand, denn Patrick Kirsey stellte die Ein-Tore-Führung für die Gäste aus Wilhelmshaven noch vor dem Seitenwechsel wieder her. Im zweiten Durchgang machte Middelsfähr dann hinten auf, um wieder zum Ausgleich zu kommen. Doch das Gegenteil war der Fall. Die größeren Räume nutzten die Gäste deutlich aus. Als Torschütze Weber wegen einem taktischen Foulspiel und anschließender Beleidigung in Richtung Zuschauer die Ampelkarte sah, war das Spiel für die Schwarz-Weißen gelaufen. Dominik Meyer und Dennis Trippe mit einem Eigentor stellten den 1:4-Endstand her.

Tore: 0:1 Thomas Dunker-Schuppel (16.), 1:1 Artur Weber (37.), 1:2 Patrick Kirsey (42.), 1:3 Dominik Meyer (60.), 1:4 Dennis Trippe (80./ET).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SG Dangastermoor/Obenstrohe - SG Zetel/Neuenburg 0:0 (0:0). Für die Gäste dürfte der eine Punkt in Dangastermoor zu wenig gewesen sein. In einer Partie auf Augenhöhe dominierten die beiden Abwehrreihen, Torchancen blieben Mangelware.

Blau-Gelb Wilhelmshaven - TuS Büppel 2:3 (1:1). Mit einer großen kämpferischen Leistung bleibt der TuS Büppel an der Spitzengruppe dran. „Es war ein verdienter Sieg, den wir uns gegen kampfstarke Wilhelmshavener hart erkämpfen mussten“, freute sich TuS-Trainer Ralf Mrotzek am Ende über die Punkte 19, 20 und 21. Dabei hatte seine Mannschaft gerade zu Beginn der Partie ihre Probleme mit dem Schlackeplatz bei Blau-Gelb. Erst nach dem frühen Rückstand wachte sein Team auf und kam durch Jakub Sulak (33.) zum Ausgleich. Timo Lüdtke, Sulak und Nils Ulrich ließen in der Folge aber beste Gelegenheiten aus, so dass es zunächst bei 1:1 blieb. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber wacher und belohnten sich mit der erneuten Führung. Spätestens mit dem 2:2 durch Peter Schmidt war bei den Wilhelmshavenern die Luft raus, so dass Büppel drei späte Punkte nach dem Treffer von Lüdtke feiern konnte.

Tore: 1:0 Alexis Quandel (6.), 1:1 Jakub Sulak (33.), 2:1 Jonas Harms (50.), 2:2 Peter Schmidt (61.), 2:3 Timo Lüdtke (88.).

Zudem setzte sich der ESV Wilhelmshaven mit 4:3 gegen die SG STV Voslapp III/SC Blau-Gelb II durch. Bereits am Freitagabend fertigte Tabellenführer Frisia Wilhelmshaven II im Topspiel die drittplatzierte SG DJK/Olympia deutlich mit 4:0 ab.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.