Golferin Giesen erneut Erste

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Mennhausen 54 Golfer und Golferinnen haben bei besten Bedingungen auf der Anlage des GC Wilhelmshaven-Friesland um den Preis der Golf-Gastronomie von Familie Lübben gespielt. Seit drei Jahren richtet das Ehepaar Lübben das große Turnier um den „Herrlichkeit Knyphausen Cup“ mit Unterstützung des Barons zu Knyphausen aus.

Auch bei der dritten Auflage in Mennhausen wurden starke sportliche Leistungen gezeigt. So unterspielten gleich zwölf Golfer ihr Handicap. Besonders hervorzuheben ist das Ergebnis mit 59 Nettopunkten von Friedrich von Bohlen. Sieger der Männerwertung des Turniers wurde Niklas Krause. Ihm war es auf Bahn 11 gelungen, mit einem Sensationsschlag aus 135 Metern den Ball zu einem Eagle (zwei Schläge unter Par) einzulochen. Den zweiten Platz belegte Thomas Muder mit 24 Bruttopunkten vor Manuel Wilke (23).

Bei den Frauen gewann Eva Giesen mit 22 Bruttopunkten zum dritten Mal in Folge das Turnier. Zweite wurde Meike Rietmann (21) vor Heidemarie Lisse (18). Der „GolfPro“ Joerg Dettmer überreichte Giesen auch den Sonderpreis für die Wertung „Nearest to the Pin“. Monika Heil gewann die Wertung „Nearest to the Line“ auf der Bahn 18.

Das könnte Sie auch interessieren