Golfer in Mennhausen erfolgreich

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Mennhausen Die 36. Auflage des Sparkassen-/Deka-Cups wurde auf der Anlage des Golfclubs Wilhelmshaven-Friesland ausgespielt. Im Mennhauser Turnierkalender gehört dieser Wettstreit zu den Höhepunkten der Saison. Ausgelobt wurden unter anderen jeweils drei Nettopreise in den Handicapklassen A (0-17), B (18-23) sowie C (24-51).

Bei schönstem Sonnenschein wurden 80 Golfer in Vierer-Flights von den Spielführern Gerhard Held und Bernd Weber per Kanonenstart auf die 18-Loch-Runde geschickt. Der Platz befindet sich in gutem Zustand, sodass sehr gute Ergebnisse erzielt wurden. Sieben Teilnehmer verbesserten ihr Handicap.

Bei den Frauen gewann einmal mehr Eva Giesen die Bruttowertung (24 Punkte). Bei den Männern siegte Bernd Weber (25). Bei der Siegerehrung dankte Vizepräsident Michael Hibbeler allen Helfern sowie den Sponsoren der Sparkasse Wilhelmshaven.

Ergebnisse, Brutto Frauen: Eva Giesen (24 Punkte). Männer: Bernd Weber (25). Netto Klasse A: 1. Claudia Ehling (36), 2. Kurt Lange (36), 3. Günter Eden (35). Klasse B: 1. Thomas Oldermann (44), 2. Gerhard Redies (41), 3. Günter Hentschel (38). Klasse C: 1. Karin Ellgert (38), 2. Rolf Brandstrup (38), 3. Johann Otten (35).

Nearest to the Pin, Frauen: Diana Jähde (4,82 m). Männer: Thomas Oldermann (7,70 m). Longest Drive, Frauen: Heike Torhoff. Männer: Andreas Krzossa.

Das könnte Sie auch interessieren