Mennhausen Auch am letzter Spieltag der DGL-Gruppenliga waren Frauen und Männer des in Mennhausen beheimateten Golfclubs Wilhelmshaven-Friesland im Einsatz.

Gruppenliga Frauen: Zum Saisonfinale in der Gruppenliga Nord reisten die Frauen von der Jade zum GC Worpswede. Nach dem erfolgreichen Heimspiel punktgleich mit dem GC Hatten auf Rang drei liegend und aktuell guten Einzelleistungen, hatte sich Mannschaftskapitänin Eva Giesen ein ähnlich gutes Mannschaftsergebnis erhofft.

Doch Eva Giesen (90 Gesamtschläge), Claudia Ehling (97), Tanja Spiegelberg (103), Dagmar Trappe (104), Meike Rietmann (107) und Dagmar Schulze (110) erreichte als Team nur einen enttäuschenden fünften Platz und belegte in der Abschlusstabelle damit den vierten Rang.

Eva Giesen hatte dabei in der Einzelwertung das viertbeste Ergebnis erspielt. Insgesamt wurden ungewöhnlich hohe Scores erspielt, nur drei Spielerinnen blieben unter 90, und die Hälfte der Teilnehmerinnen benötigten über 100 Schläge auf dem Par-72-Platz.

Den Spieltag gewann erneut souverän der GC am Meer aus Bad Zwischenahn, der somit in die Oberliga aufsteigt. Die weiteren Plätze belegten die Frauen aus Hainmühlen, Hatten und Gastgeber Worpswede.

Gruppenliga Männer: Der letzte Spieltag der Gruppenliga Nord der Männer fand auf der Anlage des Bremer GC Lesmona statt, ein sehr kurzer Par-61-Platz, auf dem von den Aktiven ein sehr präzises Spiel gefragt ist. Mit insgesamt 537 Schlägen belegte das Team von Kapitän Andreas Krzossa den vierten Platz.

Die beste Runde der Mennhauser hatte Janek Abels mit akzeptablen 68 Schlägen gespielt. Andreas Krzossa lag mit zehn Schlägen über Par bei 71, Bernd Weber und Niklas Krause benötigten jeweils 76 Schläge. Gerold Jansems 78 Schläge waren doch einige zuviel. Manuel Wilke kam mit 83, Holger Neumann mit 85 und Jens Eilers sogar mit 88 Schlägen ins Clubhaus.

Gewinner des Spieltages war der Bremer Club zur Vahr mit 487 Schlägen vor den Gastgebern vom GC Lesmona mit 514 Schlägen. Dritter wurde der GC Achim. Auf den Plätzen fünf und sechs folgten Bremerhaven mit 561 und Worpswede mit 571 Schlägen. In der Abschlusstabelle belegt der GC Wilhelmshaven-Friesland einen guten dritten Platz mit 15 Punkten. Aufsteiger in der Gesamtplatzierung wurde der GC Achim.

Weitere Nachrichten:

GC

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.