Mennhausen Heimvorteil genutzt: So hat sich Hans Möller vom gastgebenden GC Wilhelmshaven-Friesland den begehrten Landesmeister-Titel des Golfverbandes Niedersachsen/Bremen (GVNB) in der Altersklasse (AK) 65 auf der Anlage in Mennhausen sichern können.

An zwei Tagen waren über jeweils 18 Loch die neuen Titelträger und Titelträgerinnen der Altersklassen AK 30+ und AK 65+ in Form eines Zählspiels in zwei parallelen Turnieren ermittelt worden. Gespielt wurde unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln in Corona-Zeiten.

Im Turnier der AK 30+ rangen elf Frauen und 20 Männer um den Titel des Landesmeisters. Der GC Wilhelmshaven-Friesland war mit vier Golferinnen und fünf Golfern im Wettbewerb vertreten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Frauen erspielte Eva Giesen (Handicap 7,7) mit Runden von 89 und 85 Schlägen einen guten fünften Platz. Landesmeisterin wurde Marie-Jean Lüdtke (HCP 3,8) vom GC Emstal mit Runden von 75 und 90 sowie insgesamt 165 Schlägen. Die Favoritin Anne-Kristin Gerlach (HCP 2,6) vom GC am Meer aus Bad Zwischenahn wurde Zweite mit 167. Den dritten Rang belegte Sabine Krelle (HCP 5,7) vom GC Bremer Schweiz (169).

Bei den Männern setzten sich die Golfer mit den niedrigen Handicaps durch. Dritter wurde Kai Hilz (HCP 1,1) vom GK Braunschweig mit 161 Schlägen, Zweiter Dennis Kropp (HCP 1,8) mit 156 Schlägen. Neuer Landesmeister wurde Philipp Reinermann vom Club zur Vahr (155).

In der AK 65+ konnte der GC Wilhelmshaven-Friesland gleich drei Preisträger stellen. So wurde Heidi Lisse bei den Frauen mit 191 Schlägen Vize-Landesmeisterin. Nur einen Schlag trennte sie von der Landesmeisterin Annelie Straten vom Ostfriesischen GC. Dritte wurde Ingried Wolf, die insgesamt 200 Schläge benötigte.

Bei den Männern spielte indes Hans Möller seinen Heimvorteil gekonnt aus. Mit Runden von 80 und 79 und insgesamt 159 Schlägen kommt der neue Landesmeister vom hiesigen Golfclub. Mit gleicher Schlagzahl von 168 kamen Hans-Georg Enz vom Burgdorfer GC und Gerry Jansem vom GC Wilhelmshaven-Friesland ins Clubhaus. Im Stechen musste Jansem sich dann aber doch noch mit dem dritten Platz zufriedengeben.

„Leider gab es coronabedingt keine offizielle Siegerehrung“, bedauerte Michael Hibbeler, Vizepräsident des GC Wilhelmshaven-Friesland: „Alle Teilnehmer lobten aber den ausgezeichneten Zustand des Platzes in Mennhausen und die gute Organisation durch den Gastgeber. Und mit einem Landesmeistertitel, einem zweiten sowie einem dritten Platz sind wir sehr zufrieden.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.