ZETEL Zufrieden blicken die Mitglieder des TuS Zetel auf das vergangene Jahr zurück. Auf ihrer Jahreshauptversammlung hat Gerold Wilksen, in seiner Funktion als erster Vorsitzender, durchweg positiv über die Entwicklung des Vereins berichtet.

Auch im 122. Jahr erfreuen sich die Sparten des TuS Zetel großer Beliebtheit. Dies ist nicht weiter verwunderlich, wird doch für jeden was angeboten. 68 Gruppen bieten die unterschiedlichsten Sportarten an. Vom Turnen, über Volleyball und Tischtennis, bis zum Walking und Boxen ist alles vertreten.

Plus von 46 Mitgliedern

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Während viele Vereine über Mitgliederschwund klagen, konnte der TuS im letzten Jahr ein Plus von 46 Sportlern verzeichnen. Damit wird die Grenze von 1500 Mitgliedern wieder überschritten. Auch beim Thema Finanzen gab es frohe Neuigkeiten. Zum ersten Mal seit einigen Jahren konnte wieder ein kleiner Überschuss erzielt werden.

Doch auch beim TuS Zetel gab es personelle Veränderungen. So schieden acht Übungsleiter und Helfer aus ihrem Ehrenamt aus. Doch auch diese „Verluste“ konnten ausgeglichen werden. Mit insgesamt 78 Ehrenamtlichen sei man gut aufgestellt.

Auch im Vorstand gibt es eine neue Personalie zu vermelden. Anette Döring-Schulte übernimmt das Amt der zweiten Vorsitzenden von Silvia Maida, die sich aus dem vorstand zurückgezogen hat.

Auch viele Ehrungen standen auf der Tagesordnung. Für besondere sportliche Leistungen wurden Steffen Herke (Laufen), sowie die 1. Frauen- und 1. Männer der Tischtennisabteilung ausgezeichnet. Silke Börchers, Thea Eckardt, Dagmar Lübben, Kathrin Meynen, Carla Kayss, Helga Ziergiebel, Irmgard Feyen, Gerd Hobbie und Hermann Schmidt wurden für langjährige Mitgliedschaft geehrt.

40 Jahre im Ehrenamt

Jubiläen im Ehrenamt konnten Martina Hanke, Uwe Messerer, Petra und Steffen Rößler, Heike Stapleton, Willi Elsner, Jan-Dirk Lüken, Hinrich Ackermann feiern. Heinz Sopalla wurde sogar für mehr als 40-jährige Tätigkeit im Ehrenamt für den TuS Zetel ausgezeichnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.